"Die Tribute von Panem": Rekord!

Neue Maßstäbe: "Twilight" kann einpacken

Nun ist tatsächlich passiert, was sowieso schon alle prophezeit hatten: Das Fantasyabenteuer “Die Tribute von Panem – The Hunger Games” hat am ersten Kinowochenende sämtliche Rekorde gebrochen – und setzt sogar neue Maßstäbe!

68,3 Millionen US-Dollar am ersten Spieltag, 155 Millionen über das erste Wochenende verteilt – mehr haben lediglich zwei andere Filme eingespielt: Der finale “Harry Potter”-Teil schaffte 169,2 Millionen, der Batman-Streifen “The Dark Knight” immerhin 158,4 Millionen US-Dollar. Doch warum bricht der Film dann sämtliche Rekorde? Es ist nicht nur das mit Abstand bisher höchste Einspielergebnis 2012, so viel hat noch nie ein Film eingebracht, der keine Fortsetzung ist. Kann “Die Tribute von Panem” also wirklich einer der größten Hollywood-Blockbuster aller Zeiten werden?

Fest steht: “Twilight” kann dagegen definitv einpacken. Zum Vergleich: “Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 1)” spielte zwar am ersten Wochenende immerhin 138 Millionen US-Dollar ein, ist aber die wohl bisher am heißesten erwartete Fortsetzung der “Twilight”-Saga. Das und noch mehr hat “Die Tribute von Panem” hingegen schon mit dem ersten Film geschafft.

>>> Die "Die Tribute von Panem"-Hauptdarsteller im VIVA.tv Interview!

Wir sind also gespannt, wie es noch weitergeht mit dem Franchise. Wie viel werden dann wohl erst die nächsten drei Teile einspielen? Denn eins können wir Euch schon mal verraten: Der dritte Teil aus der Trilogie wird natürlich – wie könnte es anders sein – in zwei Teilen in die Kinos kommen. Jetzt aber erstmal viel Spaß mit “Die Tribute von Panem – The Hunger Games”!

Montag, 26. März 2012