Tokio Hotel für PETA

Tom und Bill lassen sich für die Tierschutzorganisation PETA Ketten anlegen.

Sie tun es schon wieder! Die Jungs von Tokio Hotel, Tom und Bill setzten sich für Tiere ein. Bereits 2010 setzten sich die Musiker für die Freilassung wilder Tiere aus dem Zirkus ein.

Die neue Kampagne der PETA richtet sich gegen die im Rahmen der EM 2012 vorgenommenen Massentötungen von wilden Hunden und Katzen in der Ukraine.

“Anlässlich der EM 2012 werden die Tiere erschossen, vergiftet oder unter unwürdigen Bedingungen zusammengepfercht gehalten”, klärt die Organisation in einer Pressemitteilung auf.

PETA möchte die ukrainischen Tierschützer in ihrem Kampf für einen humanen Umgang mit Hunden und Katzen stärken und appelliert an die Behörden, dem Tierschutz mehr Bedeutung beizumessen.”

Bill und Tom Kaulitz setzen sich deshalb gemeinsam mit PETA für die Umsetzung der sogenannten ‘Neuter & Release’-Methode ein, bei der die Tiere nicht getötet, sondern kastriert und anschließend wieder in vertrautes Terrain ausgesetzt werden.

Freitag, 23. März 2012