"The Situation" auf Entzug

Der Jersey Shore-Star hat sich selbst in einer Klinik eingewiesen

Feiern, trinken, Bräute klarmachen…. das sind alles Disziplinen, die Mike “The Situation” Sorrentino wie kaum ein anderer beherrscht. Allerdings bekommt der Jersey Shore-Star langsam ernste Probleme. Sein Lebensstil geht immer mehr auf die Gesundheit.

Deshalb hat er sich gestern in eine Entzugsklinik im US-Bundesstaat Utah einweisen lassen. Auf seinem Blog schrieb The Sitch dazu: “Ich habe mich freiwillig dazu entschlossen das Problem mit verschreibungspflichtigen Medikamenten unter Kontrolle zu bringen, das ich wegen Erschöpfung habe.”

“The Situation” ist also offensichtlich süchtig nach Tabletten. Gut, dass er sich selbst eingecheckt hat, um das Problem anzugehen. Und es ist anscheinend auch nicht sein einziges. Frisch in der Klinik angekommen, plauderte er laut TMZ.com bei anderen Patienten aus dem Nähkästchen. Dabei soll er auch erzählt haben, dass er nicht nur wegen der Tabletten in der Rehab ist, sondern auch wegen eines Alkoholproblems. Wundern würde es uns nicht.

Im Sommer wird die 6. Staffel Jersey Shore gedreht, bis dahin will The Situation wieder erholt, fit und drogenfrei sein. Wir hoffen, dass das klappt, ohne den Sixpack-Macho wäre die Show ja nur halb so schön.

“Jersey Shore – Staffel 5” – ab 1.Juni immer freitags ab 23.30 Uhr auf VIVA

Donnerstag, 22. März 2012