Menowin: Jetzt guter Junge

Fröhlich schwört dem Gangsterdasein ab

Wird aus Ex-DSDS-Star Menowin Fröhlich etwa auch ein Ex-Bad Boy? Gestern abend in der Talkshow “Eins gegen Eins” hörte sich das ganz so an, als Menowin über seine Knast-Erfahrung sprach.

>>> Menowin Fröhlich und seine Erfahrung im Knast

Der 24-Jährige war zum Thema “Freiheitsentzug” in die Sendung eingeladen worden. Mit drei Experten diskutierte er die Frage: “Hilft Freiheitsentzug im Strafrecht bei jüngeren Straftätern – oder wird die Situation dadurch nur verschlimmert?”

>>> News: One Direction in den USA auf Platz 1!

Und wenn man seinen Worten Glauben schenken darf, hat sich Menowin während seiner Haft tatsächlich vom Saulus zum Paulus gewandelt:

“Ja, das kann ich sehr wohl sagen, weil sich in meinem Leben einfach sehr viel geändert hat. Also beziehungsweise auch erst nach der Haft, und das ist in der Haft entstanden. Ich mache auch eine Anti-Gewalt-Therapie, an die ich positiv rangehe” so Menowin auf die Frage von Moderator Claus Strunk, ob er versprechen könne, nie wieder kriminell zu werden.

Und Strunk hakte nochmal nach: “Also Hand auf Herz, die Botschaft des Abends ist: Ich nicht wieder?!” – Menowin: “Ja auf jeden fall!”

Kling gut, finden wir und hoffen, dass Menowins Musikkarriere nochmal eine zweite Chance bekommt.

Mittwoch, 21. März 2012