Eine Studie verrät: so klappt die Versöhnung nach einem Streit mit Eurem Partner am besten

Ihr wollt den nervigen Streit endlich bei Seite legen? Dann haben Psychologen hier ein paar Tipps für Euch:

Nach Zankereien mit Eurem Partner leidet Ihr richtig unter der angespannten Stimmung und würdet Euch am liebsten so schnell es geht wieder vertragen? Leider ist das immer leichter gesagt als getan und die unangenehme Stille kann schnell zur Nervenprobe werden. Zum Glück gibt es für fast jede Sache im Leben mittlerweile eine Studie und deshalb haben Forscher der Bucknell University in den USA herausgefunden, wie eine Versöhnung besonders gut gelingen kann.

Die Studie: In einem ersten Schritt untersuchten die Psychologen 74 Männer und Frauen im Altersdurchschnitt von 28 Jahren und fragten sie nach den Methoden, wie sie sich in der Regel nach einem Streit wieder versöhnen. Aus den Antworten erstellten die Forscher eine Liste mit 21 Strategien, wie z.B. nette Gesten, der Austausch von Zärtlichkeiten, um Verzeihung bitten, Kompromisse eingehen und Sex. In einem zweiten Step wurden dann 164 andere Personen befragt, welche der Strategien sie für die Streitschlichtung heranziehen würden.

>>> Update für die Lust: Diese neuen Sextoys sollen das Porno-Gucken revolutionieren

Das Ergebnis: Frauen und Männer waren sich einig, dass Kommunikation, Entschuldigungen und Vergeben die besten Mittel sind, um sich nach einem Streit wieder zu versöhnen. Beide bestätigten auch, dass Alkohol absolut keine Lösung ist. Uneinig war man sich allerdings aber beim Sex. Während der bei den Männern noch auf Platz zwölf der Top 21 landete, verbannten Frauen ihn auf Platz 17. Dafür kommt bei Frauen gut an, wenn der andere weint, was bei den Männern nur für den vorvorletzten Platz reichte. Am krassesten war allerdings der Unterschied bei den ‘’netten Gesten’’. Für die Männer ist sind diese anscheinend so wichtig, dass sie sie auf Platz zwei wählten. Frauen hingegen haben daran gar kein Interesse und sie erreichten nur Platz zehn.


Die Psychologen waren übrigens mit ihrem Ergebnis zufrieden, weil sie sich mit grundsätzlichen Erkenntnissen über das Verhalten in Partnerschaften decken. Denn besonders Männer leiden nach einem Streit darunter, dass die Frau nicht so wirklich Bock auf Sex hat und lieber emotionale Bekenntnisse von ihrem Freund hören wollen würde. Wieder was gelernt, oder?!

Freitag, 14. Juli 2017