Schneller braun: 6 Tipps für die perfekte Sommerbräune

Aber trotzdem nicht die Sonnencreme vergessen, liebe Leute!

Leider lässt der Sommer ja gerade etwas zu wünschen übrig. Zum Glück ist in den meisten Bundesländern schon Ferienzeit und es geht mit dem Flieger ab Richtung Süden. Nach einer Woche Strandurlaub wollen wir dann natürlich auch mit der perfekten Sommerbräune zurückkommen, um die langen Gesichter der anderen zu sehen. Damit das auch gelingt, haben wir sechs Tipps für Euch, wie Ihr Eurer Haut den ultimativen Glow-Faktor verleiht.

  • 1. Feuchtigkeit
    Hydration ist für Eure Haut extrem wichtig. Das gilt auch für den Sommer, auch wenn wir stundenlang im Meer, Freibad oder See plantschen. Denn nur wenn Eure Haut auch gut mit Feuchtigkeit versorgt ist, kann sie viel besser auf die Sonne reagieren und die Sonnenstrahlen aufnehmen.
  • 2. Olivenöl
    Olivenöl ist nicht nur ein Booster für trockenes Haar und Haut, sondern kann auch das natürliche Bräunen optimal unterstützen. Hierfür nehmt ihr einfach ein paar Tropfen Olivenöl, verreibt es auf den Handflächen und tragt es dann auf die mit Sonnencreme eingeschmierte Haut auf. So werdet Ihr noch etwas schneller braun.
  • 3. Möhren
    Es ist kein Geheimnis, das Möhren hohe Mengen des Wirkstoffs Beta-Carotin enthalten. Dieses kann nämlich von unserem Körper nicht automatisch in Vitamin A umgewandelt werden, weshalb es eine sanfte Bräune auf der Haut hinterlässt. Außerdem unterstützt es die natürliche Bräune beim Sonnenbaden.
  • 4. Wasser
    Die Sonneneinstrahlungen vom Himmel werden vom Wasser reflektiert und führt dazu, dass die Bräune intensiviert wird. Deshalb schnappt Euch einfach mal Eure Luftmatratze und paddelt ein bisschen auf dem Wasser. Aber Vorsicht! Das Ganze solltet Ihr wirklich nur in Maßen und mit ordentlich Sonnencreme genießen, damit Eure Haut nicht verbrennt.
  • 5. Kokosöl
    Mit Kokosöl kann man nicht nur kochen und wunderbare Gesichtsmasken selbst herstellen, sondern auch zur Unterstützung der Bräunung verwenden. Eine dünne Schicht auf der Haut genügt, damit die Sonnenstrahlen noch mehr reflektiert werden und die Bräunung schneller eintritt. Aber auch hier gilt: bitte vorher Sonnenschutz auftragen!
  • 6. Melkfett
    Wem Kokos- oder Olivenöl zu teuer ist, der kann auf die kostengünstigere Variante mit Melkfett zurückgreifen, das es in jedem Drogeriemarkt gibt. Denn auch Melkfett reflektiert die Sonnenstrahlen und intensiviert und beschleunigt dadurch die Bräune. Zugegeben, die glänzende Fettschicht ist nicht Jedermanns Sache. Deshalb vielleicht lieber im heimischen Garten ausprobieren.

Auch wenn eine gesunder Bräune durchaus schön aussehen kann, kann es gar nicht oft genug erwähnt sein: Ihr solltet wirklich niemals den Sonnenschutz vergessen und braucht ja nicht das Ammenmärchen glauben, dass man mit Sonnencreme nicht braun wird; ganz im Gegenteil, denn die Bräune hält sogar noch länger. Wenn Ihr Eure Haut nicht ausreichend vor den Strahlen schützt, dann werdet Ihr eher rot als braun und schadet im schlimmsten Fall Eurer Gesundheit. Denn Hautkrebs ist ein reales Risiko. Und für alle, die lieber bei Ihrer Schneewittchen-Haut bleiben: jeder sollte es so machen, wie er sich am wohlsten fühlt. Verstecken sollte und muss sich niemand!

Montag, 17. Juli 2017