Diesen Weltrekord haben Luis Fonsi & Daddy Yankee mit "Despacito" jetzt aufgestellt

Wahnsinn, ob die beiden mit diesem krassen Erfolg gerechnet hätten?

Ob die beiden Puertoricaner Luis Fonsi und Daddy Yankee Anfang 2017, als sie ''Despacito'' releast haben, damit gerechnet hätten, dass ihr Song dermaßen durch die Decke geht? Wir glauben ja eher nicht. Die beiden haben nämlich das geschafft, wovon viele Künstler nur träumen: den ultimativen Sommerhit schaffen und damit weltweit an der Spitze der Charts landen.

>>> Diese 15 Urlaubsfotos der Stars machen uns so neidisch, das wir sofort in den Urlaub wollen

Seit sechs Monaten läuft ’’Despacito’’ und der Remix mit Justin Bieber auf sämtlichen Streaming-Kanälen und konnten jetzt sogar einen Weltrekord aufstellen: 4,6 Milliarden Mal wurde der Track insgesamt gestreamt, die Version mit Bieber mit eingerechnet. Damit haben sie die Messlatte ganz weit nach oben gelegt und der Biebs sich sogar selber vom Thron gekickt. Der konnte nämlich für ''Sorry'' und den dazugehörigen Remixen 4,38 Milliarden Streams kassieren.


Luis Fonsi freut der Erfolg natürlich sehr: ‘’Streaming verbindet das Publikum weltweit und hat dazu beigetragen, dass meine Musik in jede Ecke des Planeten gelangt. Es ist wirklich eine Ehre für mich, dass ’Despacito’ jetzt das am meisten gestreamte Lied in der Geschichte ist.’’ Wenn Ihr mehr zum Hit ’’Despacito’’ wissen wollt, dann könnt Ihr Euch im Video oben fünf Fakten dazu anschauen.

Montag, 24. Juli 2017