Was ist eigentlich Sapiosexualität?

Sapio-was? Wir klären Euch auf, was es mit dieser sexuellen Orientierung auf sich hat:

Eigentlich wussten wir es schon immer: klug sein macht sexy. Das kann sogar so weit gehen, dass sich jemand von der Klugheit des Gegenübers richtig sexuell angezogen fühlt. Ist das der Fall, spricht man von Sapiosexualitätl. Platt formuliert heißt das, dass ein hoher IQ zu einer höheren Erregung führt als z.B. ein durchtrainierter Körper, ein knackiger Po, oder das viele Geld, das eventuell auf dem Bankkonto des Anderen liegt.




’’Sapio’’ leitet sich aus dem lateinischen Wort ’’sapere’’ ab und bedeutet so viel wie ‘’weise sein’‘. Besonders Frauen neigen im Gegensatz zu Männern dazu, sapisosexuell zu sein und somit viel mehr auf das Wissen ihres Partners zu legen. Die ’New York Times’ berichtet sogar, dass sich 0,5 Prozent der weiblichen Userinnen bei der Dating-Platform ‘OkCupid’ als sapiosexuell bezeichnen; mittlerweile gibt es sogar eine eigenständige Kategorie bei den Vorlieben dafür. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass Benedict Cumberbatch als Sherlock Holmes oder auch Jim Parsons als Sheldon Cooper von vielen Mädels und Frauen wegen ihrem hohen IQ angehimmelt werden.




Dafür sprechen würde auch die Studie eines internationalen Forscherteams die herausfanden, dass Männer mit einem hohen IQ auch das bessere Sperma haben. Von vielen sapiosexuellen Menschen wird dieses Ergebnis sogar als Argument dafür verwendet, dass selbst die Evolution vorgesehen hat, dass man sich auf kluge Männer einlassen und nicht nach dem Aussehen gehen sollte. Aber egal ob sapio-, hetero-, homo-, oder transsexuell. Jeder sollte genau das ausleben, was er oder sie für richtig hält.
>>> So lange sollte Sex laut einer neuen Studie ''nur'' dauern

Freitag, 04. August 2017