5 Hacks, wie Ihr auf Instagram Eure Brüste und Nippel zeigen könnt, ohne gemeldet zu werden

Hoch mit den Shirts und weg mit den BHs, jetzt gibt es kein Halten mehr: #FreeTheNipple!

Instagram hat manchmal echt merkwürdiger Regeln. Harmlose Hashtags wie #TGIF oder #ValentineDay sind verboten, dafür findet man einen Haufen Fake-Accounts mit nicht jugendfreien Inhalten. Pornografie ist natürlich auch nicht gestattet, aber warum dürfen männliche Oberkörper mit Nippeln gezeigt werden, während weibliche nackte Brüste als vulgär gelten? Denn Letztere werden von Instagram sofort runtergenommen und gemeldet, sobald man welche postet. Frustrierende Doppelmoral!

Das müsst Ihr Euch echt nicht gefallen lassen. Weibliche Brüste sind eine schöne Sache und stehen nicht nur für Sexualität. Es gibt nämlich gewisse Hacks, wie Ihr das Verbot umgehen könnt. Wenn Ihr neugierig auf die fünf Tipps seid, wie Ihr Eure Nippel auf Instagram posten könnt, ohne dafür zensiert oder gemeldet zu werden, dann scrollt mal runter!



1. Verpackt Eure Brüste in Kunst.

Gemalte oder gezeichnete Brüste sind meist kein Problem für die App. Also schwingt Eure Pinsel und lasst Euren inneren Künstler raushängen!



2. Photoshoppt sie raus.

Ein bisschen hilft jeder mit Photoshop nach, oder? Nächstes Mal benutzt das Weichzeichner-Werkzeug und markiert Eure Nippel dabei raus. Und schon könnt Ihr Eure Boobies zeigen!



3. Tragt keinen BH und macht Euch nass.

Ihr wollt nicht so viel Haut zeigen? Kein Problem! Nehmt ein weißes Shirt oder Top und springt ins kalte Nass. Supersexy und super unbedenklich für Instagram.



4. Tragt kleine Sticker.

Wenn Ihr Euch mehr traut, dann klebt Eure Nippel ab, sei es real oder virtuell. Und schon kann das Fotoshooting starten.



5. Nutzt männliche Nippel.

Tja, männliche Nippel darf man zeigen, nur weibliche nicht? Welch Doppelmoral. Klebt Euch das nächste Mal einfach männliche Nippel rauf und wenn Instagram Euch kicken will, erklärt Ihnen die Situation. Dagegen können sie nicht sagen, stimmt’s?

Und jetzt: #FreeTheNipple!



>>> Leute lassen sich jetzt ihren dritten und vierten Nippel piercen

>>> Hier gibt's mehr Lifestylenews

Sonntag, 03. September 2017