Diese Software soll anhand von Fotos erkennen können, ob Ihr schwul seid

Bei der Auswertung der Fotos zeigte sich, dass homosexuelle Männer und Frauen eher geschlechtsuntypische Gesichtsmerkmale haben.

Schon mal das Wort ’’Gaydar’’ gehört? So nennt man im Englischen scherzhaft die Fähigkeit von Menschen, zu erkennen, ob jemand homosexuell ist. Natürlich ist das in der Regel totaler Bullshit, denn vor allem Männer verschätzen sich oft in ihrer Einschätzung, ob ein anderer Mann schwul oder nicht ist.

Ganz anders sieht es da offenbar beim ’’Gaydar’’ von Computerprogrammen aus: In einer Studie an der amerikanischen Stanford University konnte eine dort entwickelte Gesichtserkennungs-Software anhand von Fotos mit hoher Treffgenauigkeit erkennen, ob die Person auf dem Foto homosexuell ist. Je mehr Fotos von einer Person der Software zur Verfügung gestellt wurde, desto genauer war ihre Prognose: Bei fünf Fotos lag sie bei Männern in 91 % der Fälle und bei Frauen in 83 % der Fälle richtig.

>>> Diese Studie zeigt, worauf Männer beim Sex wirklich stehen

Bei der Auswertung der Fotos zeigte sich, dass homosexuelle Männer und Frauen eher geschlechtsuntypische Gesichtsmerkmale haben, d.h. schwule Männer haben vereinfacht ausgedrückt femininere Züge und lesbische Frauen maskulinere Züge als ihre heterosexuellen Geschlechtsgenossen. Des Weiteren zeigte sich im Rahmen der Studie, dass homosexuelle Männer scheinbar eine schmalere Kinnpartie, eine längere Nase und höhere Stirn im Vergleich zu heterosexuellen Männern haben und lesbische Frauen eine breitere Kinnpartie und eine kürzere Stirn als heterosexuelle Frauen. Aber bevor Ihr jetzt meint, Eurem Gegenüber aufgrund dieser Unterschiede ansehen zu können, ob er schwul oder lesbisch ist, sollten wir vielleicht noch hinzufügen, dass diese Unterschiede so fein sind, dass sie nur mithilfe dieser Software erkennbar sind.

>>> Selena Gomez, Kendall & Co verraten ihre Tipps gegen Stress und Angst

Die Ergebnisse der Studie verdeutlichen noch einmal, dass Homosexualität angeboren ist, da diese körperlichen Merkmale das Ergebnis einer Hormonausschüttung im Mutterleib sind. Trotzdem birgt eine solche Software natürlich auch viele Gefahren, da sie z.B. von extrem homophoben Regimen wie Russland, Ungarn & Co. dazu eingesetzt werden könnte, Menschen anhand von Social Media-Pics als vermeintlich homosexuell zu outen und zu diskriminieren.

>>> Die Top 10 der teuersten Filme aller Zeiten

Montag, 11. September 2017