6 Stars, die ihr Kind per Leihmutter bekommen haben

Für Promis wie Cristiano Ronaldo z.B. sind Leihmütter eine stressfreie Variante, ihr Genmaterial großzügig über die Welt zu verteilen.

Vor Kurzem wurde bekannt, dass Kim Kardashian und Kanye West im Januar 2018 wieder Nachwuchs erwarten. Warum bei Kim noch keine kleine Schwangerschaftskugel zu sehen ist? Weil Kimye ihr drittes Kind von einer Leihmutter austragen lassen. Jedoch nicht, weil Kim keinen Bock mehr auf eine neue Runde Extrakilos und Dehnungsstreifen hat, sondern weil sie an Präeklampsie leidet, einer bei Schwangeren auftretenden Erkrankung, bei der die Betroffenen unter starkem Schwindel, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Übelkeit und einer Verschlechterung der Leberfunktion leiden und durch die das Leben von Mutter und Kind gefährdet wird.

Während in Deutschland Leihmutterschaften aufgrund des Embryonen-Schutzgesetztes immer noch verboten sind, sind Leihmütter – zumindest unter denen, die sie sich leisten können – in den USA ziemlich verbreitet. Vor allem für Celebrity-Damen über 40 stellen sie eine gute Möglichkeit dar, noch einmal Mama zu werden. Aber auch für männliche Promis wie Cristiano Ronaldo sind Leihmütter eine stressfreie Variante, ihr Genmaterial großzügig über die Welt zu verteilen. Welche Promis außer Kim ihre Kinder von einer Leihmutter haben austragen lassen, erfahrt Ihr hier:



>>> Selena Gomez & The Weeknd haben einen Welpen adoptiert und unsere Herzen stehen still

Montag, 11. September 2017