Jennifer Lawrence versteckte sich bei den Dreharbeiten zu "Mother!" am liebsten in ihrem Kardashian Zelt

Jen schafft es natürlich mal wieder, uns zum Lachen zu bringen. Was es mit dem Kardashian Zelt auf sich hat, und wie sie ihrem Schauspielkollegen Javier Bardem die berühmten Schwestern näher brachte, erfahrt Ihr hier...

Schauspieler und Schauspielerinnen müssen für Dreharbeiten oftmals einiges Mitmachen, und physisch und psychisch an ihre Grenzen gehen. So auch Jennifer Lawrence in ihrem neusten Kinofilm “Mother!” mit dem spanischen Schauspieler Javier Bardem. Bei den Dreharbeiten für das mysteriöse Drama, riss nicht nur ihr Zwerchfell vom vielen Schreien, sondern sie verrenkte sich auch eine Rippe. Kein Wunder, dass man sich bei solch harten Dreharbeiten, einen vertrauten Rückzugsort wünscht. So auch Jennifer Lawrence, die sich für die Drehpausen ein Kardashian Zelt hat bauen lassen…

>>> 7 Angewohnheiten, die jedes Wochenende versauen können

Ja, Ihr habt richtig gehört: Jennifer Lawrence hat sich in ihren Drehpausen in ein kleines lila Zelt verkrochen, wo es nach Kerzen roch, Bilder und kleine Sprüche von den Kardashian Schwestern zu finden waren und die amerikanische Realityshow in der Dauerschleife lief. Regisseur Aronofsky wollte der Oscarpreisträgerin diesen speziellen Wunsch nicht ausschlagen. Ihr berühmter Kollege Javier Bardem kannte die berühmten Schwestern bis zu diesem Dreh und Jens kleinen Fan-Zelt nicht. Es wundert nicht nur uns, wie ein Schauspieler in Hollywood existieren kann, ohne die Kardashians zu kennen. Das komplette Interview mit mehr Details zu Jens kleinem Rückzugsort gibt es hier:

Samstag, 16. September 2017