Das ist das meistverkaufteste Kleidungsstück auf der Welt

Und es ist tatsächlich nicht die gute alte Blue Jeans ...

Sie galt lange als das Kleidungsstück Nummer 1: die Jeans. 1872 wurde sie vom deutschen Auswanderer Levi Strauss erfunden und heutzutage hat jeder von uns mindestens eine davon im Schrank hängen. Jetzt musste die beliebte Hose allerdings ihren Thron des meistverkauftesten Kleidungsstück abgeben: und zwar an die Leggings.

Seit dem Boom vor ein paar Jahren hat sich die Leggings nämlich zu einem richtigen Allrounder gemausert. Denn aus einer langweiligen Hose, die man nur Zuhause oder zum Sport tragen kann, ist ein salonfähiges Kleidungsstück geworden. Ob in Jeans- oder Lederoptik, mit Cut-Outs oder einfach nur schlicht; sie lässt sich einfach mit fast allem kombinieren und ist dabei auch noch super bequem.




Wie das US-Unternehmen ‘Slice Intelligence’ in ihrer Statistik veröffentlichte, ist die Leggings der meistgeshoppte Online-Artikel in 2016 gewesen. Der Umsatz ist in den letzten Jahren um satte 41 Prozent gestiegen. Zum Vergleich: die Jeans konnte sich nur um drei Prozent steigern. Aber nicht nur der Tragekomfort der Leggings ist ein Grund, warum sie der Jeans den Rang abgelaufen hat. Sie ist auch einfach viel preiswerter und besonders junge Leute kaufen sich lieber mehrere Leggings, als die Kohle für eine einzige Jeans auszugeben.

>>> So hot ist die neue Puma-Kampagne mit Selena Gomez

Interessant ist, dass die Leggings zum meistverkauftesten Kleidungsstück geworden ist, obwohl sie fast ausschließlich nur eine weibliche Kundschaft anzieht. Das würde wohl mal wieder bestätigen, dass Mädels und Frauen einfach die größeren Shopper sind. Just sayin’.

Dienstag, 19. September 2017