One Direction 2.0: Die neue Boyband "PrettyMuch" will Eure Herzen erobern

Wir sind definitiv schon BEANZ (= Spitzname der Fans von PrettyMuch). Und Ihr?

Für alle unter Euch, die noch immer verzeifelt nach etwas suchen, womit sie das riesige Loch stopfen können, das die Auflösung, oh Verzeihung, Pause von One Direction in ihr Herz gerissen hat, haben wir gute Nachrichten: Es gibt einen neuen Star am Boygroup-Himmel! Er trägt den schönen Namen PrettyMuch und besteht aus fünf zuckersüßen, amerikanischen Teenie-Boys.

Anfang 2017 sorgten Austin Porter (20), Nick Mara (19), Edwin Honoret (18), Zion Kuwonu (18) und Brandon Arreaga (17) mit ihren Tanzvideos und Coversongs von Charlie Puth, Ariana Grande, Bruno Mars & Co. für Aufsehen. Ihre erste eigene Single Would You Mind erschien dann im Juli 2017 und wurde innerhalb kürzester Zeit millionfach auf YouTube angeklickt.




Wer die Jungs entdeckt hat? Simon Cowell, derselbe Mann, der aus Harry Styles, Niall Horan, Liam Payne, Zayn Malik und Louis Tomlinson 2010 das Dreamteam One Direction formte. Die fünf Jungs von PrettyMuch bastelten alle schon fleißig an ihren Solokarrieren, als Simon Cowell sie Mitte 2016 überzeugte, sich zu einer Band zusammen zu tun.




Bisher haben die Jungs erst zwei Singles rausgehauen: Die 90ties-Boygroup-Revival-Nummer Would You Mind, geschrieben von Savan Kotecha, der auch schon den One Direction Hit What Makes You Beautiful geschrieben hat, und die verspielte R’n’B-Nummer Teacher.




Doch schon jetzt werden PrettyMuch immer wieder mit One Direction verglichen. Das dürfte aber vor allem daran liegen, dass sich die Bands denselben ’’Entdecker’’ teilen. Musikalisch gehen PrettyMuch mit ihrem Oldschool-R’n’B-Sound, der stellenweise an Bands wie Boyz II Men erinnert, in eine ganz andere Richtung als One Direction. Außerdem liegt der Schwerpunkt bei PrettyMuch eindeutig auf den super guten Tanzskills der Jungs. Trotzdem freuen sich die Fünf natürlich über den Vergleich mit One Direction, wie sie in Interviews immer wieder betonen.




Trotz ihres kurzen Bestehens hat die Band auch schon einen Spitznamen für ihre Fans: BEANZ, zusammengesetzt aus den Anfangsbuchstaben der fünf Mitglieder. Wir sind definitiv schon BEANZ. Und Ihr?
>>> Niall Horan verrät uns, was sein Lieblingssong von Harry Styles ist

Montag, 23. Oktober 2017