Google+ eine Netzwüste?

Selbst Myspace ist erfolgreicher

Wann habt Ihr zuletzt Euren Google+ Account besucht? Könnte schon eine Weile her sein. Denn jetzt hat das Wall Street Journal die ernüchternden Zahlen veröffentlicht. Durchschnittliche User von Google+ verbringen im Monat grade mal 3 Minuten auf der Plattform. Klingt wenig? Ist es auch, denn auf Facebook sind die User fette 405 Minuten im Monat unterwegs. Selbst das Loser-Netzwerk MySpace kommt noch auf 8 Minuten. Recht gut steht übrigens Twitter mit 21 Minuten im Monat da.

Ist Google+ also die Social-Media-Wüste? Spezialisten meinen, dass die User einfach kein weiteres Netzwerk wollten. Wer schon bei Facebook sei, hätte keinen Grund zu wechseln, Google+ sein Facebook einfach zu ähnlich. Dass die Spiele bei Google+ weniger gut laufen als bei Facebook, kann man negativ oder positiv sehen. Bei Facebook spielen zwar viele Nutzer, aber ebenso sind viele Nutzer von den dauernden Einladungen zu neuen Spielen genervt.

Der Zwischenstand ist also nicht so ermutigend für Google, aber das Netzwerk ist ja auch erst acht Monate alt, in dem Alter war Facebook noch ein kleines Studentenprojekt.

Freitag, 02. März 2012