Sensation: Mattel bringt 2018 die erste Barbie mit Kopftuch raus und so sieht sie aus

Endlich ist Schluss mit einem Frauenbild, was einfach absolut unrealistisch ist.

Vor gut einem Jahr hat der Spielzeughersteller ‘Mattel’ schon einen Schritt in die richtige Richtung gewagt. Denn die wohl weltberühmteste Puppe der Welt, Barbie, hat ein Update bekommen und kam endlich auch als ‘’Plus Size’’- Variante raus. Vorbild war damals das Model Ashley Graham, die bei der Gestaltung ihrer eigenen Barbie auch beteiligt war und damit ein wichtige Message liefern wollte: jedes Mädchen soll sich in ihrer Haut wohl fühlen.

>>> Ab 2018 wird es ein drittes Geschlecht in Deutschland geben

Seitdem bemüht sich ‘Mattel’ wirklich das unrealistische Frauenbild abzuschaffen (was ein bisschen ironisch ist, denn der Release von Barbie 1955 hat erst dazu beigetragen). Deshalb wird es ab 2018 auch die allererste Barbie-Puppe der Welt mit Hidschab geben. Vorbild diesel Mal ist Ibtihaj Muhammad, die nicht nur eine erfolgreiche Fechterin ist, sondern 2016 auch als erste Sportlerin überhaupt mit Hidschab für die USA bei den Olympischen Spielen teilnahm. ‘’Ich bin stolz darauf, dass kleine Mädchen überall nun mit einer Barbie spielen können, die Hidschab trägt’’, sagt Ibtihaj über ihre Puppe auf Twitter, die nächstes Jahr im Rahmen der neuen Sheroes-Kollektion (She + Heroes, also Sie + Heldinnen) rauskommen wird.




Wir finden es super, dass sich ‘Mattel’ zu mehr Diversität entschieden hat, denn wir können es nicht oft genug betonen: Wir leben in einer bunten Welt und genau so sollte es auch überall abgebildet werden. Kinderspielzeuge inklusive.

Donnerstag, 16. November 2017