Shawn Mendes verrät, wann er seine Jungfräulichkeit verloren hat

Spoiler: Er wurde mehr oder weniger dazu gezwungen.

Am Freitag gab Shawn Mendes das vermutlich ungewöhnlichste Interview seiner bisherigen Karriere. Ein neuseeländischer Radiosender hatte ihn ins Studio eingeladen, um ein Spiel namens ‘’Bitte sei gnädig mit mir’’ zu spielen. Was Shawn nicht wusste, die Macher der Radioshow hatten sich eine ziemlich clevere Masche ausgedacht, um Shawn dazu zu bringen, möglichst viele intime Fragen zu beantworten. Einer der Radiomoderatoren liess sich seine Nippel verkabeln und erhielt immer, wenn Shawn es vorzog, eine Frage nicht zu beantworten, einen kleinen Elektroschock an den Brustwarzen. Wie fies ist das denn bitte!?

Klar, dass der Druck auf Shawn, die Fragen zu beantworten, ganz schön groß war. Und die ersten beantwortete der 19-Jährige auch noch brav:
‘’Wie alt war die älteste Frau, mit der Du Sex gehabt hast?’’ Shawn: ’’25’’. Dann fügt er noch hinzu, dass er selber 19 war. Kann also noch nicht lange her sein.
‘’Wie alt warst Du beim ersten Mal?’’ Shawn: ’’16’’.
“Rasiert Du Dir Deine Schamhaare?” Shawn:__ ‘’Ja.’‘__
__’‘Welchen Star hast Du zuletzt geküßt?’‘__ Bei dieser Frage entscheidet sich Shawn für den Elektroschock.
__’‘Was für Geräusche machst Du, wenn Du Sex hast?’‘__ Auch hier muss der verkabelte Radiomoderator wieder leiden.
__’‘Wer ist der unfreundlichste Star, den Du je getroffen hast?’‘__ Natürlich kann Shawn auch diese Frage nicht beantworten und so gibt es wieder eine Runde Elektroschocks für den armen Moderator.
__’‘Mit wie vielen Menschen hattest Du schon Sex?’‘__
__’‘Das werdet Ihr nicht erfahren’‘__, antwortet Shawn mit einem bedauernden Blick auf den verkabelten Moderator, der wieder zucken darf. Auch bei der letzten Frage:
__’‘Wie viel Geld hast du?’’__ muss der Radiomoderator noch mal leiden.
Was Elektroschocks so alles aus einem Star herausbringen. Hier könnt Ihr Euch das schmerzhafte Interview anschauen:




“*>>> ‘’Ich war in keinem guten Zustand’’: Liam Payne redet erstmals offen über seine psychischen Probleme”*:article:112682

Montag, 27. November 2017