Kein Mega-Star: Diese 21-Jährige macht die beliebtesten Instagram-Storys der Welt

Lele Pons ist mal eben so an Kim Kardashian, Ariana Grande & Co. vorbeigezogen ...

Ein weiters Jahr neigt sich dem Ende zu und deshalb wird es auch höchste Zeit für die ganzen Jahresrückblicke. Instagram hat den Anfang gemacht und eine Liste mit den besten Instagram-Momenten in 2017 veröffentlicht. Natürlich haben hier nicht viele Überraschungen auf uns gewartet, denn wir alle wissen, dass die Celebrities Social Media reagieren.

>>> Für den 'Love' Adventskalender rekelt sich Emily Ratajkowski halbnackt in Pasta

Selena Gomez hat zum Beispiel die meisten Follower, Christiano Ronaldo die meisten Likes für ein Video und Beyoncé die meisten Likes für ihr Babybauch-Pie kassiert. Also eigentlich das, was wir uns eh schon gedacht hatten. Trotzdem gibt es eine Instagrammerin, die den ganzen Stars das Wasser reichen kann und noch über Namen wie Kim Kardashian, Ariana Grande und Neymar Jr auftaucht: Lele Pons. Die 21-jährige Venezuelerin ist nämlich an allen vorbeigezogen und hat die erfolgreichsten Instagram-Stories in 2017 produziert.



Über 20 Millionen Follower hat Lele – die eigentlich Eleonora heißt – bereits und schafft es, so viele Zuschauer wir kein anderer für ihrer witzigen Stories über Alltagsthemen wie Liebe, Freundschaft, Familie und Job zu begeistern. Doch Lele ist keine Anfängerin. 2013 veröffentlichte sie erstes Video auf Vine und hat bis heute mit 11,4 Millionen Followern den drittbeliebtesten Vine-Account auf der Welt. ‘’Ich habe angefangen, mit meinen Freunden Videos zu drehen und irgendwann war ich wirklich gut darin. Ich bekam immer mehr Follower und auch meine Mitschüler begannen mich plötzlich zu respektieren, für das, was ich tat. Also machte ich weiter.’’, erzählt sie der ‘Teen Vogue’ über ihren Erfolg.


Neben ihrem Social-Media-Erfolg auf Instagram, Vince und YouTube, arbeitet Lele auch als Model für Dolce & Gabbana und hat mit ihrem Vater eine Schmuckkollektion rausgebracht. da können wir nur eines sagen: Läuft bei dir, Lele.

Sonntag, 03. Dezember 2017