Silbermond - "Himmel auf"

Neuanfang für Stefanie und ihre Jungs

Sie zählten zur Speerspitze der neuen Neuen Deutschen Welle, als deutschsprachiger Rockpop 2004 ganz plötzlich wieder wahnsinnig populär wurde. Acht Jahre später ist der Trend schon lange vorbei und viele der Bands, die auf der Welle mit schwommen, sind in der Versenkung verschwunden. Nicht so Silbermond. Nach haufenweise Echos, COMETs, anderen Auszeichnungen sowie zwei Nr. 1-Alben, standen die Bautzener vor der schwierigen Situation, sich für ihre viertes Album “Himmel auf” mal wieder neu erfinden zu müssen.

>>> Silbermond auf VIVA.tv: Alle Videos, Fotos, News und ihre Biographie!

Denn nichts ist langweiliger als eine Band, die sich nicht verändert. Der Wille nach Veränderung, die Lust auf Neues, die Aussicht auf Abenteuer – Silbermond haben über ein Jahr lang ihren kreativen Outputs freien Lauf gelassen und über 60 Songideen entwickelt. Am Ende entstanden 25 neue Stücke, von denen wir die Hälfte nun auf “Himmel auf” serviert bekommen. Mit Keyboards, Drumcomputern, Sampler und Effektgeräten hat die Band “einfach mal ganz andere Ideen ausprobiert, Musik auf die wir auch sonst stehen”, erklärt Haupt-Songwriter Thomas Stolle.

“Es tat weh, am Anfang alles zu löschen und noch einmal ganz von vorne zu beginnen. Wir haben mit diesem Album unsere frustrierendsten Momente erlebt, aber auch unsere schönsten. Wir haben buchstäblich bei null angefangen,” so Thomas weiter. Und wie klingen Silbermond nun anno 2012? Das sagt uns der Titelsong aus dem Album, zu dem Silbermond nicht nur irgendein Video gedreht haben, das sie selbst als Band in Szene setzt. Mit dem Auftrag, herauszufinden, was die Menschheit glücklich macht, zogen sie los und befragten ganz normale Leute. Was macht Dich glücklich?

>>> Seht 'Himmel Auf' von Silbermond hier!

Freitag, 03. Februar 2012