Lena zickt Casper an

In der Arte-Serie ‘Durch die Nacht mit…’ treffen sich zwei Promis im Wohnort des Gastgebers, um sich gemeinsam die Nacht um die Ohren zu schlagen. Für gewöhnlich wird der Zuschauer dabei Zeuge höchst interessanter Gespräche, witziger Szenarien und vielleicht sogar der Geburt einer neuen Freundschaft. Nicht aber in der jüngsten Folge, in der unser Star für Oslo Lena- den Durchstarter-Rapper Casper in Berlin traf. Stattdessen: Kindergarten und Zickenterror.

Als Lena Caspers Wohnung im Berliner Stadtteil Kreuzberg betritt, zuckt man bereits das erste Mal zusammen: “Ja, schön…schön dreckig auch”, keift Lena und echauffiert sich im nächsten Moment über Caspers klassische Tattoo-Motive.

Trotzdem bleibt der 29-jährige Rapper charmant und beweist eine Engels-Geduld gegenüber dem neuerdings rothaarigen Raab-Schützling Lena. Für das Bild, das Benjamin alias Casper auf einem Dach mit wundervollem Ausblick auf die Spree malt, hat sie auch nichts Nettes zu sagen: “Du malst jetzt echt ’ne Katze oder so ’n Kack?”

Die komplette Folge lang wartet man eigentlich nur auf den Moment, in dem Casper es nicht mehr schafft, das vermutlich in ihm brodelnde Augenrollen zu unterdrücken. Wer ihn vorher nicht mochte, ist spätestens jetzt ein bisschen verknallt, ist er doch ausdauernd, tolerant und interessiert. Hier zahlen sich seine 14 Semester Pädagogik-Studium scheinbar doch endlich aus.

>>> "Auf Und Davon" hat sich Casper wohl auch gedacht. Hier gibt's den Clip zu seinem Song!

Zum Schluss ist man fast erleichtert, dass die beiden sich endlich voneinander verabschieden. Lena sitzt im Luxus-Wagen zum Flughafen, Casper geht zu Fuß nach Hause. Vorher äfft sie aber noch amüsiert Casper-Fans auf der Straße nach: “Ey Casper, du bist cool!”…und er schaut beschämt in die Kamera.

>>> Trotzdem noch Lena-Fan? Auf VIVA.tv gibt's alle Videos, Bilder und Infos!-

Ob hier Casper-Fans als Filmemacher am Werk waren und nur geschickt geschnitten haben oder der jungen Dame der Ruhm des verjährten Siegs beim Eurovision Song Contests mittlerweile zu Kopf gestiegen ist, liegt wahrscheinlich bei jedem selber zu entscheiden. Was klar ist: Wenn zwei Promis sich treffen, kann’s auch ganz schön langweilig werden.

Montag, 09. Januar 2012