Beyoncé & Jay-Z: Beef auf der Geburtsstation

Eltern Neugeborener sind über das Promi-Paar verärgert

Beyoncé und Jay-Z: wurden am vergangenen Wochenende Eltern einer Tochter namens Blue Ivy und beschlagnahmten für die Geburt Berichten zufolge ein gesamtes Stockwerk des Lenox Hill Krankenhauses in New York.
Die Bodyguards der beiden Stars hinderten dabei jedoch angeblich Neil Coulon (38), seine frühgeborenen Zwillinge auf der Neugeborenenintensivstation der Klinik zu besuchen. Dieser beschuldigt Beyoncé und Jay-Z nun, das Krankenhaus wie einen exklusiven Nachtclub behandelt zu haben.

“Dreimal haben sie mich daran gehindert, die NICU (Neo-natal Intensive Care Unit) zu betreten oder zu verlassen und am Freitag passierte das auch schon einmal – einfach nur, weil sie den Flur benutzen wollten”, beschwert Coulon sich gegenüber den ‘New York Daily News’. “Sie hätten das strategischer angehen sollen. Da sind Kinder mit Problemen auf der Intensivstation und dann beschlagnahmen sie einfach so das Krankenhaus für sich? Alles was ich will, ist eine Entschuldigung.”

>>> Jay-Z auf VIVA.tv: Alle Videos, Fotos, News und seine Biografie!

Vor allem seine Frau habe unter der Vorzugsbehandlung gelitten, die sich die beiden Musiker eingefordert hätten. “Meine Frau ist furchtbar aufgebracht. Sie hatte einen Kaiserschnitt. Sie hat Zwillinge zur Welt gebracht. Sie hat Schmerzen. Das war unnötig”, so der 38-Jährige.

>>> Beyoncé auf VIVA.tv: Alle Videos, Fotos, News und ihre Biografie!

Dass Beyoncé und ihr Gatte für die ungestörte Geburt ihres Babys 1,3 Millionen US-Dollar springen ließen, interessiere Coulon derweil wenig. “Ich weiß, dass sie 1,3 Millionen bezahlt haben und ich nur ein Unternehmer aus Bedford-Stuyvesant bin, aber die Behandlung, die wir erhalten haben, war nicht in Ordnung”, ereifert er sich und betont, dass er nicht der einzige war, der Anstoß an dem Verhalten der zwei Stars war. “Es ist egal, ob du ein Promi bist. Wir sind nicht gekommen, um die beiden zu sehen, sondern unsere Kinder”, so Coulon.

Ein Mitarbeiter des Krankenhauses bestätigt, dass es Beschwerden von mehreren frischgebackenen Eltern und Besuchern gegeben hat. “Einige Leute hat das geärgert”, enthüllt der Informant. “Ich habe von einem Mann gehört, dass er sein Baby nicht sehen durfte.”
Um ihre Privatsphäre zu schützen, sollen Beyoncé und Jay-Z nicht nur den vierten Stock der Klinik gemietet, sondern auch sämtliche Sicherheitskameras abgedeckt haben und zudem die Mobiltelefone jeglicher Besucher des Krankenhauses beschlagnahmt haben.

Sonntag, 08. Januar 2012