R.I.P.: Der „Glee“-Star Mark Salling ist gestorben

Erst vor kurzem bekannte er sich schuldig, Kinderpornografie zu besitzen. Jetzt wurde der Schauspieler tot aufgefunden. Er wurde nur 35 Jahre alt.

Es ist eine richtige Schreckensnachricht, die uns da erreicht hat. Mark Salling, der durch seine Rolle als Puck in der TV-Serie ’’Glee’’ bekannt wurde, ist tot. Wie mehrere US-Medien berichten, wurde der 35-Jährige jetzt leblos in der Nähe eines Flussbettes um die Ecke von seinem Zuhause aufgefunden.

Die Todesursache ist noch nicht bekannt, allerdings sprechen bereits viele von Suizid. Ein Grund hierfür könnte der Gerichtsprozess vom Dezember 2017 sein: Er wurde angeklagt, tausende kinderpornografische Bilder heruntergeladen zu haben und bekannte sich am Ende auch schuldig,

Das endgültige Urteil sollte im März 2018 bekannt gegeben werden und ihm drohten im schlimmsten Fall bis zu sieben Jahre Haft. Ob er sich deshalb umgebracht hat? R.I.P., Mark Salling!

Anmerkung: Suizid ist keine Lösung und ein schwerwiegendes Problem! Wenn Ihr mit dem Gedanken spielt, dann sucht Euch sofort Hilfe, zum Beispiel bei der Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0800/1110111 und 0800/1110222 erreichbar!

Dienstag, 30. Januar 2018