In der neuen Katjes-Werbung ist ein Mädchen mit Kopftuch zu sehen

Was das im Netz ausgelöst hat, könnt Ihr Euch ja sicher vorstellen.

Ein sicheres Mittel, um in Deutschland einen Sturm der Entrüstung unter Konsumenten auszulösen? Man nehme ein typisch deutsches Produkt wie die Fruchtgummis des Süßwarenherstellers Katjes und lässt sie im Werbeclip von einem Mädchen mit Kopftuch essen. Die Idee dahinter: Die Fruchtgummis von Katjes werden ohne tierische Gelatine (die in der Regel aus Schweinen gewonnen wird) hergestellt und können somit auch von Muslimen verzehrt werden




Man muss jetzt kein Hellseher sein, um zu erraten, was diese Werbung im Netz ausgelöst hat. Auf Facebook z.B. wurde die Werbung fast eine halbe Million Mal angeklickt und die Kommentarspalten darunter sind ein Sammelbecken für alle, die ihren Fremdenhass gerne auf Social Media breit treten und in der pinken Katjes Werbung einen Beweis für die drohende “Islamisierung” unserer Gesellschaft sehen. So meldete sich u.a. auch der Bundestagsabgeordneter der AfD, Frank Pasemann zu Wort und twitterte: „Was soll uns diese Werbung sagen? Vielleicht, das nur Hijab-Trägerinnen dieses Produkt kaufen sollten?“ Genau, lieber Frank, das ist bestimmt die verkaufsfördernde Message eines Millionenunternehmens wie Katjes, das möglichst gerne viele Fruchtgummis an den Mann bringen möchte.


Zum Glück gibt es aber auch viele User, die das Streben von Katjes nach mehr Vielfältigkeit in der Werbung sehen. Wer 2018 immer noch ein Problem damit hat, dass in Deutschland Menschen verschiedener Nationalitäten und Religionszugehörigkeit zusammen leben, hat unserer Meinung nach den Anschluß an die Welt, in der wir leben und leben möchte, verpasst. Und zudem ein sofortiges Süßigkeitenverbot verdient. Umso wichtiger sind Unternehmen wie Katjes, Mattel mit seiner Barbie mit Kopftuch und H&M, die mit ihrem Mut zur Völkerverständigung in der Werbung ein wichtiges Zeichen setzen.
>>> We are fucked: In ihrem neuen Song rechnet Noah Cyrus mit ihrer Generation ab

Mittwoch, 07. Februar 2018