Coca-Cola mit Schuss? Der Softdrink-Riese experimentiert jetzt mit Alkohol

Bisher mussten wir uns den Rum immer noch selber in die Cola gießen. Das könnte bald anders werden.

Egal, ob wir Coca-Cola jetzt geil finden oder nicht, sie war schon immer in unserem Leben. Als Kind war es das größte der Gefühle, wenn Mama oder Papa uns eine Cola erlaubten, als Teenie tranken wir sie – heimlich – literweise und auch heute überfällt uns an einem sehr heißen Sommertag oder nach einer sehr alkoholreichen Nacht noch regelmäßig das unstillbare Bedürfnis nach einer eiskalten Cola.

Dass Unternehmen hinter dem Kultgetränk schreckte bisher zwar nicht davor zurück, unseren Zuckerkonsum kleinzuhalten, aber hielt sich dennoch an eine strenge Richtlinie: keine alkoholischen Getränke zu vertreiben. Doch auch dieser Vorsatz gehört jetzt der Vergangenheit an: In Japan hat Coca-Cola jetzt eine neues Getränk auf den Markt geworfen, das Alkohol enthält.

>>> Aus M wird W: Am internationalen Weltfrauentag dreht McDonald's sein M um

Es heißt Chu-Hi und ist eine Art Alcopop aus Branntwein und Limonade mit verschiedenen Geschmacksrichrungen wie Zitrone oder Kiwi. Laut Coca-Cola sei es aber erst mal nicht geplant, alkolholische Mixgetränke auch auf dem europäischen Markt einzuführen. Wir hingegen vermuten, dass wenn der Rubel rollt in Japan, auch hier bald Alcopops von Coca-Cola am Start sind.

>>> Luxus vom Discounter: Ihr könnt jetzt bald Designermode bei Aldi kaufen

Donnerstag, 08. März 2018