Dieses Drake-Cover macht Lorde endgültig zur Königin der Hip Hop-Cover

"You Can Call Me Queen of Covering."

Mit ihrer Melodrama-Welttour macht Lorde bereits seit September letzten Jahres Fans auf der ganzen Welt happy. Für ihre Shows in Nordamerika sich sich die Neuseeländerin nun etwas überlegt, dass die Tour auch für alle zum Geschenk macht, die nicht live dabei sein können: Bei jeder Show erweist sie einem lokalen Musik-Gott die Ehre mit einem Cover. Logisch, dass beim Gig in Torronto Drake an der Reihe war.

>>> Wer regelmäßig Konzerte besucht, lebt länger

Im Laufe ihrer Amerikatour hatte die 21-Jährige bereits eine Reihe großer Hip Hop- und R&B-Künstler gewürdigt: Prince in seiner Heimatstadt Minneapolis, in Chicago performte Lorde Kanye Wests ‘’Love Lockdown’’ und ’’Runaway’’. Beide so gut, dass es uns überhaupt nicht wundern würde, wenn Lorde Yeezys nächstem Album zu hören ist. Und auch das Cover von Franc Oceans ’’Solo’’, sollte Frank davon überzeugt haben, demnächst mal mit Lorde ins Studio zu gehen.

>>> Lordes Cover von Kanye Wests ''Love Lockdown und ''Runaway'' ist unglaublich gut

Drakes ‘’Shot For Me’’ ist dabei nur ein weiterer Juwel in Lordes wachsender Sammlung an Hip Hop- und R&B-Covern: Ein Fan-Video vom Konzert, zeigt die ’’Royals’’-Sängerin sitzend auf der Bühne. In lila Licht getaucht, performt sie den Song in gefühlvoller Lord-Marnier und wird dabei nur von einem Synthesizer begleitet. Bevor sie die Halle in Kuschelstimmung versetze, versicherte sie ihrem Publikum noch, dass Drake wirklich ein großartiger “Umarmer” sei, der “sehr gute Umarmungen” gäbe.

Lorde, das musst du uns nicht sagen – wir alle haben das Video zu ’’Gods’s Plan’’ gesehen.



Wir wissen nicht, wie es euch geht, aber wir haben noch verdammt viele Fragen: Was kommt als nächstes? Für wen wird sich Lorde in New York entscheiden? Und wann kommt das Cover-Album raus?

Bis es soweit ist, gönnen wir uns noch ein paar Drake-Umarmungen.

Samstag, 31. März 2018