Ist die Ehe von Channing Tatum und Jenna Dewan am Alkohol zerbrochen?

Jetzt hat sich Jenna Dewan zu den Gerüchten geäußert, ob Channing vielleicht häufiger mal zu tief ins Glas geschaut hat:

Es war der Trennungs-Schock der Woche: Nach neun Jahre Ehe lassen sich Channing Tatum und Jenna Dewan scheiden. Auf Instagram veröffentlichten die beiden ein rührseliges Statement, in dem sie versicherten, dass sie sich in Liebe getrennt haben und weiterhin Freunde bleiben werden (ja, ja, wir kennen die Phrase alle). Aber stimmt das auch wirklich? Jetzt haben sich nämlich die Gerüchte breitgemacht, dass Channing angeblich ein kleines Alkholproblem haben soll.

>>> Mit diesem Statement haben Channing Tatum und Jenna Dewan ihre Ehe für beendet erklärt

In einem Interview mit 'People' hat ein Sprecher von Jenna Dewan sich jetzt dazu geäußert und Channing in Schutz genommen: ‘’Wir sind sehr glücklich darüber mitteilen zu können, dass an den Gerüchten nichts dran ist!’’ Aber wieso musste Jenna überhaupt ein Statement abgeben? Nach dem Liebes-Aus ging ein Interview mit Channing von 2015 viral, in dem er sagte: ‘’Wahrscheinlich trinke ich zu viel! Meiner Frau gefällt das weniger.’’

>>> 8 Celebrity-Pärchen, die sich auch am Filmset kennen und lieben gelernt haben

Was die Gründe der Trennung waren, wird wohl erst einmal privat und im engsten Kreis blieben. Trotzdem kaufen wir den beiden nicht so wirklich ab, dass sie immer noch ’’Liebe’’ füreinander empfinden und weiterhin die besten Freunde bleiben werden. Denn mittlerweile hat Jenna auch alle gemeinsamen Fotos von sich und Channing aus ihrem Instagram-Account gelöscht. Und wenn so gar kein böses Blut herrscht, dann muss man so einen Schritt auch nicht unbedingt gehen, oder?

Donnerstag, 05. April 2018