Ist das die Mutter von Drakes "heimlichem" Sohn?

Sophie Brussaux sagt Ja, Drake sagt Nein.

Vor etwa über einem Jahr kam das Gerücht auf, dass Drake ein Kind mit der Ex-Pornodarstellerin und Künstlerin Sophie Brussaux erwartet. Ausgelöst wurde es durch eine Serie von Textmessages, die Sophie Brussaux veröffentlichte und in der Drake sie angeblich gebeten habe, eine Abtreibung vorzunehmen. Während Drake bei seiner Behauptung bleibt, er sei nicht der Vater, hat Sophie laut Medienberichten ein Heer von Anwälten engagiert, die Drake dazu bringen sollen, für seinen mittlerweile mehrere Monate alten Sohn zu zahlen.

Vor zwei Tagen lud dann Drakes Rap-Enemy Pusha T. einen Diss auf YouTube hoch, in dem er unter anderem rappt: ‘’__Sophie weiß es am besten, frag die Mutter Deines Kindes, Du hast sie aus Deinem Instagra-Account entfernt, aber Cleaned her up for IG, aber Dein Gestank klebt an ihr… Du versteckt ein Kind.__’’ Weiss man Pusha T. mehr als wir oder sucht er einfach nur weitere Gründe, um Drake fertigzumachen? Seit der Veröffentlichung des Diss-Rap von Pusha T. hat Sophie Brussaux ihren Instagram-Account auf privat gestellt. Doch es kursieren noch allerlei Fotos von ihr auf Instagram, die sie erst hochschwanger und dann mit Baby zeigen:




Ob Sophie tatsächlich die Mutter von Drakes ’’heimlichem" Kind ist, werden wir jedoch wohl erst erfahren, wenn Drake sich öffentlich dazu bekennt – freiwillig oder weil er von Sophies Anwälten dazu gezwungen wird.
>>> Die Sängerin SZA kann vielleicht nie wieder singen

Freitag, 01. Juni 2018