Oha, Robbie Williams hat bei der WM-Eröffnungsfeier für einen Shitstorm gesorgt

Was wollte er uns mit dieser Geste auch sagen?

Heute war WM-Anpfiff und in Russland wurde mit 80.000 grölenden Fans im Stadion die FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 eröffnet. Natürlich darf selbst bei einem Sport-Ereignis die Musik-Perfomance nicht fehlen und was Justin Timberlake für den Super Bowl 2004 in den USA war, ist Robbie Williams für die WM 2018. Denn auch er sorgte für einen Skandal.

>>> Das sind die heißesten Fußballspieler bei der WM 2018

Aber was ist genau passiert? Robbie heizte mit Unterstützung von der russischen Sopranistin Aida Garifullina und der brasilianischen Fußballlegende Ronaldo den Fans im Stadion und den Zuschauern vor den Public-Viewing-Bildschirmen mit seinem Auftritt ordentlich ein. Zum Finale performte er dann seinen Hit ‘’Rock DJ’’ und zeigte dabei provokativ seinen Mittelfinger in die Kamera.




Natürlich ließ der Shitstorm auf Social Media nicht lange auf sich warten, denn auch wenn den Mittelfingerzeigen jetzt nicht das krasseste der Welt ist, ist es für eine WM-Eröffnungsfeier bei der auch Kinder zu sehen ein bisschen unangebracht. Deshalb stellt sich die Frage: Wieso hat er das überhaupt gemacht?

>>> Mit diesen vier WM-Songs wird das Mitgrölen dieses Jahr noch einfacher

Viele gehen davon aus, dass Robbie damit ein klares Statement setzen wollte. Im Vorfeld wurde ihm nämlich vorgeworfen, dass er mit dem Auftritt ‘’seine Seele an den Diktator’’ verkaufen würde, nur um sich eine sechsstellige Summe einzustecken. Vielleicht hielt er deshalb nach der Textzeile, ‘’I did it for free’’ (‘’Ich habe es umsonst gemacht’’), auch den Mittelfinger in die Kamera?! Aber eins ist klar. Ein Zeichen hat er damit auf jeden Fall gesetzt …

Donnerstag, 14. Juni 2018