Schon wieder Stress für Beyoncé und Jay-Z auf ihrer OTR II-Tour: Darüber beschwerten sich die Fans in Köln

Es hängt ein Schatten über der Familientour der Carters. Nach leeren Sitzreihen in England hatten die Kölner Fans mit ganz anderen Problemen zu kämpfen.

Irgendwie läuft die Familientour der Carters alles andere als glatt. Nachdem Beyoncé und Jay-Z in England mit leeren Sitzreihen zu kämpfen hatten, mussten sich die Carters in Deutschland nun mit mit einem extrem schlechten Sound und einer katastrophalen Organisation der Veranstalter rumärgern. Das lassen zumindest aufgebrachte Kommentare der Kölner Fans in der Facebook-Eventgruppe des Konzerts vermuten.

>>> Haben Beyoncé und Jay-Z Probleme Tickets für ihre OTR II-Tour loszuwerden?

Dabei hatte das Konzert im Kölner Rheinenergie-Stadion, eigentlich alles, was ein gutes Konzert gerbrauchen kann: 40.000 aufgeregte Fans, die teilweise aus dem Ausland angereist waren, eine lauer Sommerabend und auf der Bühne zwei Megastars, die eine gigantische Show auf die Beine gestellt haben. Trotzdem gabs am Ende bei vielen Fans statt Euphorie einfach nur Frust.



Also ganz ehrlich, ich war noch nie so enttäuscht von einer Location”, schreibt Angie Sobotte über ihren Abend in Köln. “Der Sound war leider so schlecht, das man entweder nichts verstanden hat, oder sich die Ohren zuhalten musste, weil es die ganze Zeit geknallt hat oder Echos gab.” Und auch die Organisation der Parkplätze, sorgte bei den Konzertbesuchern für Ärger: “Nirgendwo Infos, wo man parken darf und wo nicht, kritisierte Angie.”



User Erkan Arslan spricht sogar von einer geplanten Abzocke: “Die Stadt Köln veranstaltet ein riesen Konzert und kriegt es nicht gelevelt Parkplätze zur Verfügung zu stellen. Es riecht hier nach Absicht, um die Kasse wieder aufzufüllen.” Andere Fans, wie Elien Wouters, beschweren sich über die schlechte Sicht von den Tribünen: “Ist das die Art, wie ihr Fans ein Konzert genießen lasst? Ein Netz blockierte die Sicht im Kompletten A15-Block. Ich habe von der Hälfte der Show überhaupt nichts mitbekommen.



Das gnadenlose Urteil zahlreicher Fans ist eindeutig: Viel zu viel Geld für viel zu schlechten Service. Beyoncé und Jay-Z können dafür allerdings wenig – auch da sind sich die Fans einig. Ob sie nochmal nach Köln fahren, um sich ein Konzert anzusehen, werden sich viele der enttäuschten Fan-Seelen allerdings sehr gut überlegen.

Garantiert in guter Soundqualität: The Carters mit “Apes**t”

Donnerstag, 05. Juli 2018