Weniger Energy für US-Schulkinder

Eine Schule in Florida will ohne Energy-Drinks auskommen. Die flotten Dosen stehen nun mit Kippen und Alkohol auf einer Liste.

Die Manatee County School hat sich entschieden, und zwar ohne Gegenstimme, für die Gesundheit der Schüler. Alle Energy-Drinks werden künftig mit demselben Verbot belegt wie schon Zigaretten, Alkohol und Drogen. Das bedeutet, dass der Konsum nur einer Dose auf dem Schulgelände eine Verwarnung nach sich zieht, und der Wiederholungsfall zum Schulverweis führt.

>>> Alles über gesundes Essen – hier lesen.

Ein paar Schüler sollen gegen diese Strafandrohung schon aufbegehrt haben, aber sicherheitshalber sind sie schon mal auf Kaffee umgestiegen.

Freitag, 27. Juli 2012