Shakira: Mit Sexfotos erpresst

Ihre Angestellten wollten eine halbe Millionen Dollar und drohten mit der Veröffentlichung der verfänglichen Bilder. Lest hier die ganze Story.

Seit zwei Jahren turtelt Shakira fröhlich mit ihrem Fußball-Macker Gerard Piqué rum und alles sieht nach Friede, Freude, Eierkuchen aus. Im eigenen Heim scheint allerdings seit einer Weile der Haussegen schief zu hängen. Zumindest was das Verhältnis mit den ehemaligen Angestellten angeht, denn die erpressten das Paar mit vermeintlichen Sexfotos und pikanten Details über das Treiben hinter der Schlafzimmer-Tür. Ihre Forderung: 500.000 $.

>>> Shakira aufm Pferd in unserer ultimativen Pferde-Playlist. Hüja!

Für die zwei Ex-Handlanger sollte das wohl sowas wie eine Abfindung sein, nachdem sie gekündigt wurden. Jeder Otto-Normal-Star hätte sofort die Scheinchen auf den Tisch gelegt, aber “Shackes” ließ sich das nicht gefallen und setzte sofort ihren Anwalt darauf an. Der ließ bereits verlauten, dass es Beweise dafür gebe, dass die ehemaligen Angestellten die Sängerin nur erpressen und ihrem Ruf schaden wollen.

Dienstag, 14. August 2012