Lady Gaga entschuldigt sich für Pelz-Skandal

    Ausgerechnet Gaga im Pelz? Die Fans waren so enttäuscht, dass Mama Monster sich nun in aller Form entschuldigte. Lest ihr Statement hier.

    Und wir dachten Lady Gaga liebt alle kleinen Monster? Auch die ganz Kleinen und Pelzigen? Anscheinend nicht! Mitten im Sommer trug sie einen massiven Pelz von Hermes und dankte dem Designer später sogar noch per Twitter. Fans und Peta waren entsetzt und vom Tierschutzverein gab’s sogar einen bösen Brief.

    >>> Mit einem pinken Pelz fing das Drama an. Hier die Infos

    Nach ihrem ersten, etwas patzigen Statement in ihrem eigenen Sozialen Netzwerk ‘littlemonsters.com’, hat sie nun doch eingesehen, dass ihre entsetzten Fans ein vernünftiges Statement verdient haben. Sie schrieb:

    “An die Fans. Ich möchte, dass ihr wisst, dass ich mich sehr um Eure Gefühle und Gedanken sorge und dass ich immer Eure Lebensphilosophie unterstützen werde.

    Ich unterstütze jedoch keine gewalttätigen, missbrauchenden und kindischen Kampagnen, egal um welche Sache es geht. Und eine Sache ist mir wirklich wichtig: Die Rechte von Tieren.

    Ich habe mich dazu entschieden, kein Kommentar dazu abzugeben, ob die Pelze, die ich kaufe fake oder echt sind, denn es wäre heuchlerisch, nicht die Python, den Strauß, die Kuh, das Leder, das Lamm, den Alligator oder das Fleisch, was ich schon getragen habe, anzuerkennen.

    Das sollte mich schon als Mensch kategorisieren, der die Schönheit von Tieren in Mode schätzt und ehrt, aber ich bin keine strenge Veganerin. Ich habe mich immer davon distanziert, Fell zu kaufen, welches den Tieren lebend abgezogen wurde."

    >>> Alle Videos, Fotos und News rund um Lady Gaga, hier!

    Am Ende ihres Statements wendet sich Gaga noch einmal direkt an ihre Fans:

    “Es tut mir aufrichtig leid, dass ich einige von Euch geschockt habe, es ist ein faires und unterstützungswürdiges Gefühl, sich um die Gesundheit und Sicherheit von Tieren zu sorgen. Ich respektiere Eure Ansichten, bitte respektiert meine.”

    Hat sich Gaga hier gekonnt aus der Affäre gezogen oder machen ihre Worte es nur schlimmer? Was meint Ihr?

    Donnerstag, 16. August 2012