Brad Pitt: Ohne Waffen geht gar nichts!

Na das bringt ihm doch ein paar Minuspunkte ein. Brad Pitt braucht angeblich immer eine Waffe bei sich. Was genau dahinter steckt, erfahrt Ihr hier!

So, jetzt ist es raus: Brad Pitt braucht immer eine Waffe bei sich, sonst fühlt er sich nicht sicher!

>>> Brad schenkt Maddox ein Motorrad

In einem Interview mit der “Daily Mail” gestand er, dass er unbedingt in seinem Haus eine Waffe brauche, es muss also immer eine versteckt sein. Warum das so ist – dazu meinte er nur: “Amerika wurde mit Waffen aufgebaut. Es liegt in unserer DNA.

Seine Vorliebe für die gefährlichen Dinger ist ihm wohl anerzogen worden. Als kleiner Junge im Kindergarten bekam er sein erstes Luftgewehr, in der ersten Klasse eine Schrotflinte und mit acht Jahren eine Pistole. Und das obwohl er in einer ziemlich vernünftigen Umgebung aufgewachsen ist.
Dass der Hollywood-Star dementsprechend gegen eine Verschärfung der Waffengesetzte in seiner Heimat USA ist, liegt wohl eindeutig auf der Hand. Für ihn sollte allen bewusst werden, dass wir in einer gewalttätigen Welt leben. Das sollte nicht verschleiert werden.

Na gut, Mr. Pitt – es passiert schon sehr viel Schlechtes in der Welt, aber muss man sich gleich mit Waffen ausstatten?

Dienstag, 11. September 2012