Sido: Jetzt auch noch Ermittlungen wegen Drogen

    Der Rapper hat nach seinem Schlag gegen einen österreichischen Moderator noch mehr Probleme mit der Polizei...

    Nicht nur Körperverletzung, sondern auch der Verdacht, dass Sido während der Sendung “Die große Chance” im Backstage gekifft hat, steht im Raum. Jedenfalls behauptet ein ORF-Mitarbeiterin laut Bild, dass der Rapper ständig hinter den Kulissen Joints geraucht haben soll.

    Die österreichische Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Suchtmittelmissbrauchs gegen Sido. Er werde vorgeladen, um eine Aussage zu machen, hieß es.

    >>> Was ist passiert? Sidos Ausraster hier

    Der Moderator Dominic Heinzl, den Sido geschlagen hat, will selbst keine Anzeige erstatten. Er rechnet aber damit, dass Sido seines Fehlverhaltens bewusst wird. Das sieht er auch ganz richtig, denn Sido hat sich auf Facebook an seine Fans gewandt, die ihn teilweise für seine Tat gelobt haben:

    “An euren Kommentaren sehe ich, dass ihr meine Aktion gut bis hinzu lobenswert nennt, was mir Sorgen macht.
    Nachdem Dominik und ich seit 2 Jahren immer wieder aneinander geraten sind, verlor ich am Freitag auf Grund seiner wiederholten Provokation leider die Beherrschung.
    Ich weiss, dass der Rahmen absolut falsch war – besonders, weil Kinder anwesend waren! – und, dass man mit Fäusten keine Probleme lösen kann, sondern vielmehr welche schafft. Ich möchte niemandem das Bild vermitteln, dass diese Aktion richtig war. Es ist nix wofür jemand gelobt werden darf!"

    Sido hatte bei der Casting-Show “Die große Chance” in der Jury gesessen. Nach dem Vorfall hat ihn der ORF aber rausgeschmissen.

    Dienstag, 23. Oktober 2012