Klage wegen "unglaublich hässlicher" Tochter

Ein Mann fand erst durch die Geburt der Tochter raus, dass seine Frau zig Schönheitsoperationen hinter sich hatte. Das Kind war ein Abbild der Mutter, vor den Eingriffen. Der Nordchinese verklagte darauf die Frau, und bekam Recht. Was steckt dahinter?

Was haben wir gelacht: Ein Mann in Nordchina, heiratet seine Frau wegen ihrer “umwerfenden Schönheit”. Nun hat er Klage und Scheidung eingereicht, nachdem er herausgefunden hatte, dass seine Frau in Wahrheit eine “extrem hässliche” Person war, die mehrere Schönheitsoperationen hatte machen lassen. Wie hat der Mann die Wahrheit erfahren?

>>> Promis über Schönheits-OPs. Hier nachlesen.

Feng Jian und seine Frau hatten eine Tochter bekommen. Er hatte der Frau einen Seitensprung unterstellt, als er bemerkte, dass seine neugeborene Tochter “unglaublich hässlich” war und weder wie er noch wie seine Frau aussah. Unter Druck gab die Frau zu, dass sie ein kleines Vermögen für Schönheitsoperationen ausgegeben hatte, bevor sie Feng kennenlernte.

Die Geschichte geht seit einigen Tagen durch die Medien. Wurde nun aber vom Bildblog komplett entzaubert. Die rumgereichten Bilder der Frau sind von der Homepage eines Schönheitsarztes geklaut, und die “Ente” geht im Internet schon seit Jahren umher. Leider ist die Realität oft langweiliger als die Schlagzeilen.

Dienstag, 06. November 2012