Snowboard-Pro Ethan Morgan im Interview!

VIVA zerrte Ethan Morgan vom Brett und bat ihn um ein Interview. Das hat der reizende Boarder uns gegeben!

Ethan Morgan ist einer der bekanntesten Snowboarder der Jetztzeit und ist mit seinem Board auf der ganzen Welt zu Hause. VIVA verordnete ihm eine kurze Schneepause und verdonnerte ihn zu einem Interview! Los geht’s!

VIVA: Du hast mit 8 Jahren angefangen, Snowboard zu fahren. Wie bist du aufs Board gelangt?
Ethan Morgan: “Mir war Skifahren irgendwann zu langweilig, dann habe ich ein paar Leute Snowboarden gesehen und fand das unfassbar gut. Einfach was Neues, und ja jetzt bin ich süchtig und will nichts anderes machen im Leben.”

  • VIVA: Mittlerweile gehörst du zu den besten Ridern weltweit. Wie wichtig sind Dir sportliche Erfolge?*
    Ethan Morgan: “Die sind mir eigentlich relativ egal. Solange ich Spaß habe, bin ich zufrieden. Erfolge und Wettkampfergebnisse sind nur da, um Geld zu machen. Ich bin da, um für mich zu snowboarden, mein eigenes Ding durchzuziehen und mich selber zu pushen so weit ich kann. Das sind meine eigenen Erfolge sozusagen. Wenn ich dann mein Bestes gebe und meine Ziele erreiche, dann mache ich damit auch meine Sponsoren zufrieden, was natürlich auch wichtig ist, immerhin ist Snowboarden mein Job.”

>>> Ethanmorgan.com, hier seht Ihr Clips, Fotos und einen Blog von Ethan!

VIVA: Wie hast du dich über den Sommer gerettet – sportlich gesehen?
Ethan Morgan: “Ich war viel skaten diesen Sommer, da in Innsbruck, wo ich mittlerweile lebe, eine neue Skatehalle steht. Sonst gehe ich viel golfen. Die zwei Sachen halten mich von Langeweile ab und natürlich die eine oder andere Party. Die sind auch manchmal recht sportlich. Geht ja nicht anders.”

VIVA: Deine drei Snowboard Top-Spots?
Ethan Morgan: Da wo es gut ist und guter Schnee liegt. Egal ob Street fahren oder Powder. Aber am Arlberg war ich schon immer gern zum Backcounrty fahren.

VIVA: Park oder Powder – wo ridest du am liebsten?
Ethan Morgan: "Es gibt ja Street auch noch, aber ich muss sagen, ich fahre alles gleich gern. Ich brauche Abwechslung in meinem leben und fahre alles mögliche, so bleibe ich hungrig auf alles und will alles immer wieder fahren.

>>> VIVA.tv – Ride the mountain – The Art Of Flight :article:20201

VIVA: Beim Snowboarden geht es neben dem Fahren auch immer um Party und den richtigen Style: Nervt dich das oder gehört das einfach dazu?
Ethan Morgan: Ohne Style und ohne Party gibt es Snowboarden nicht, Punkt aus. Wir sind nun mal kein Nationalmanschaftssport, wir Snowboarden. Allerdings glaube ich nicht, dass andere Sportler so viel weniger feiern. Die versuchen das alles nur unter den Teppich zu kehren. Wir machen einfach keinen Hehl daraus.

VIVA: Auf welche Musik stehst du?
Ethan Morgan: Wacka Flocks, Rick Ross, Young Jeezy, Biggy Smalls, Led Zeppelin, Iron Maiden, ein bisschen Jazz und zur später Stunde und nach ein paar Drinks ist Drum’n Bass geil.

VIVA: Mein Leben ohne Snowboarden wäre …?
Ethan Morgan: Wie ich ohne Penis.

VIVA: Was kannst Du den Jungs und Mädels empfehlen, wenn Sie mit dem Snowboarden beginnen möchten?
Ethan Morgan: Jungs: zieht euch nicht wie bunte Clowns an, Mädels sollen enge Snowboard-Klamotten tragen. Sieht einfach viel geiler aus. Und an alle: Snowboarden macht Spaß, also habt es auch, egal wie alt und wie gut ihr seid!

Donnerstag, 22. November 2012