Die erste Online-Schule Deutschlands

Gibt's Unterricht bald nur noch am Bildschirm? Hier gibt's alles über die erste Internet-Schule Deutschlands.

Bei schlechtem Wetter zu Hause bleiben und trotzdem nicht schwänzen, sondern das Schulgeschehen im Schlafanzug am heimischen Laptop vom warmen Bett aus verfolgen? Das könnte bald Realität sein. Zumindest theoretisch, denn in Deutschland gibt es jetzt die ersten Online-Schulen.

>>> Ordnungsamt vs. One Direction Fans.

Auf den ostfriesischen Inseln werden ab sofort Schüler per Stream in den Unterricht der Schulen auf dem Festland geschaltet. Per Mikro können sie Fragen stellen und so auch aktiv am Unterricht teilnehmen.

Allerdings ersetzt die Internet-Schule nicht den kompletten Lern-Alltag, denn die Insel-Schüler nehmen nur in den Fächern virtuell teil, die bei ihnen nicht ausreichend angeboten werden. In den USA gibt es dieses Konzept schon eine Weile. Die Kosten: 200.000 €, doch die Eltern der Schüler müssen nichts dafür zahlen.

>>> Lady Gaga hat Angst vor ihren Schulkameradinnen.

Die schlechte Nachricht an dieser revolutionären Entwicklung ist allerdings, dass das System auch bei lang erkrankten ABC-Schützen zum Einsatz kommen soll. Aber bis der Unterricht auch aus dem Krankenbett zu verfolgen sein wird, dauert es sicher noch eine Weile. Bis dahin: Genießt Euren Schnupfen und die freie Zeit.

Freitag, 23. November 2012