Jugendwort 2012: Yolo

Eine Jury des Langenscheidt-Verlags hat gewählt. Lest hier, welche Wörter noch im Rennen waren.

“Carpe diem” war früher und ist mittlerweile unter dem Schuhsohlen-Dreck auf den veralteten Fußmatten unserer Großeltern verschwunden. Über dem Horizont der heutigen Generation prangt: Yolo. Zumindest sagt das die Jury des Langenscheidt Verlags, die dieses Akronym zum Jugendwort des Jahres 2012 gewählt hat. Und Euch müssen wir ja nicht erklären, dass es für die lebensbejahende Phrase “you only live once” steht.

>>> Zac Efron hat es sich sogar tätowiert.

Unter insgesamt 40.000 Einsendung wurde “Yolo” zum wichtigsten Wort des Jahres 2012 gekürt, nicht zuletzt, weil es im Internet so häufig genutzt wird. Populär wurde der Ausdruck durch die Rapper Drake und Rick Ross, die ihr gemeinsames Mixtape so benennen wollten.

>>> Seht hier 'The Motto' von Drake & Rick Ross.

Auf Platz Zwei landete “FU!”, Platz Drei sicherte sich die aus dem Arabischen stammende Aufforderung zur Beeilung “Yalla!” und “Wulffen” landete auf Platz Vier, was so viel bedeutet wie “jemandem die Mailbox vollquatschen” oder “auf Kosten anderer leben”.

Einen Kreativ-Preis verdient unserer Meinung nach definitiv die Wortkreation “Komasutra”, die vom Langenscheidt-Verlag auf Platz Fünf gewählt wurde. “Komasutra” beschreibt den versuchten Sex zwischen zwei (oder mehreren?) Betrunkenen. Aber wieso auch nicht? Schließlich lebt man nur einmal.

In diesem Sinne: Yolo, Leute!

Dienstag, 27. November 2012