Es kann jeden treffen: Promis mit HIV

  • Queen-Frontmann Freddie Mercury starb 1991 an AIDS.

  • Basketball-Star "Magic" Johnson wurde in der Saison 1991/1992 positiv auf HIV getestet und lebt seit heute mit der Krankheit.

  • Auch der Philosoph Michel Foucault war an HIV erkrankt und starb 1984 in Paris.

  • Der HIV-positive Pornodarsteller John Holmes war das Vorbild für den Hauptcharakter im Film "Boogie Nights".

  • Seine Kunst hatte in den 90ern fast jeder als Bettwäsche: Keith Haring.

  • Der Traum unserer Großmütter: Rock Hudson starb in den 80ern an den Folgen von AIDS.

  • Ist ebenfalls HIV-positiv: Erasure-Sänger Andy Bell

  • Ex-No Angel Nadja Benaissa wurde einer Bewährungsstrafe verurteilt, weil sie ihrem Sexpartner nichts von ihrer HIV-Infektion sagte.

  • Lebt seit Anfang der 90er mit dem HI-Virus: Holly Johnson von der Band "Frankie Goes To Hollywood"

  • Der HIV-positive Anthony Perkins wurde als Norman Bates in Hitchcocks "Psycho" weltberühmt.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Auch viele Stars sind an HIV erkrankt, einige sind an den Folgen der Krankheit bereits gestorben.

    Wenn man an Stars und AIDS denkt, fällt einem als erstes Freddie Mercury- ein. Der Frontmann der Band Queen- gilt als das Paradebeispiel dafür, dass die Krankheit auch vor Prominenten nicht halt macht. Aber es gibt viele andere Musiker, Schauspieler und sogar Sportler, die am HI-Virus erkrankt sind oder daran gestorben. Wir haben ihnen eine Fotogalerie gewidmet.

    Samstag, 01. Dezember 2012