50 Cent: sein Buch ist da

Sein Sohn Marquis war angeblich die Inspiration für "Playground".

Von Jungs, die bei Ihrer Mutter aufwachsen, und männliche Vorbilder suchen, davon erzählt “Playground”, das erste Jugendbuch des Rappers. Er hat es zusammen mit der Autorin Laura Moser geschrieben.

>>> 50 Cent: Bald nicht mehr Gangstarapper, sondern Musicalstar?

Der Grund, warum 50 Cent so friedlich daherkommt, soll sein Sohn gewesen sein, denn Marquis ist nun ein Jugendlicher, mit dem 50 Cent ernsthafte Gespräche gefügt hat:

“Playground” wird erzählt von einem Jungen in der achten Klasse, dessen Eltern sich getrennt haben. Und nun lebt der Junge bei seiner Mutter in einer trostlosen Vorstadt. 50 Cent beschreibt in seinem Buch die hoffnungslose Suche des Jungen nach Vorbildern und Helfern. Dabei greift er Typen wie sich selber gnadenlos an: weil sie ihre Kinder im Stich lassen. Ein spannender Ansatz, für einen ehemals sexistischen Rapper.

Sonntag, 02. Dezember 2012