Pink behält ihr Tattoo doch

    Eigentlich wollte Pink sich eines ihrer vielen Tattoos entfernen lassen. Sie hat sich jetzt aber doch anders entschieden.

    Auf Pinks Körper hat sich über die Jahre eine stattliche Kollektion von Tattoos angesammelt. Um ihr Handgelenk rankt sich der Spruch “What goes around comes around”, ihren Knöchel zieren Hundemarken, auf ihrem Schulterblatt trägt Pink einen Schutzengel spazieren.

    Mehr als 20 Tattoos hat Pink mittlerweile, aber nicht alle findet sie immer noch schön. Vor allem das ausgeblichene Geschnörkel hinter ihrem Ohr wollte die Sängerin loswerden. Nach einer Lasersitzung war dann aber schon wieder Schluss. Es tut einfach zu sehr weh! Dem Sunday Mirror sagte Pink:

    “Diese Laser schmerzen wie Sau. Ich hab eine Session gemacht und weg war ich. Die Schmerzen sind 10-mal schlimmer als beim Tätowieren.”

    So hat das Projekt inkfreie Haut ein schnelles Ende gefunden. Pink hat sich jetzt damit abgefunden, dass sie bis zum Ende ihrer Tage mit diesen Tattoos rumrennen wird:

    “Ich finde es jetzt okay, dass ich noch mit 80 diese Tattoos haben werde. Sie haben alle eine starke Bedeutung. Ich finde die Tattoos nicht toll, aber ehrlichgesagt vergesse ich oft, dass sie da sind. Dann sehe ich ein Foto von mir und denke: Ja, ich sehe wirklich etwas trashy aus.”

    >>> VIVA.tv Tattoo Guide: Das müsst Ihr wissen

    Und was lernen wir daraus? 10-mal überlegen, ob wir dieses Tattoo mit… sagen wir dem Gesicht unseres Partners jetzt wirklich haben müssen oder vielleicht doch nicht. Könnte irgendwann eine schmerzhafte Angelegenheit werden.

    Montag, 10. Dezember 2012