Rihanna und Chris Brown: Privatkonzert für 10 Millionen

Den Betrag musste ein Geschäftsmann für ein Konzert hinblättern.

So kann man sich auch ein “kleines Zubrot” verdienen. Unklar-Paar Rihanna und Chris Brown wurden von einem Milliardär engagiert, um auf dessen privater Feier am aufzutreten. So flog das Paar für den Auftritt an die Elfenbeinküste.

Die ganze Reise bekommt natürlich einen schlechten Beigeschmack, wenn man bedenkt, dass die Elfenbeinküste, jahrelang ein gutes Beispiel für Demokratie in Afrika, im politischen Chaos versinkt. Wer auch immer dort für ein Konzert 10 Millionen Dollar bezahlen kann, hätte eventuell auch seinen eigenen Landsleuten unter die Arme greifen können: Armut gibt es dort genug zu bekämpfen.

>>> Rihanna und Chris – was für ein Paar.

RiRi und Chris sind aber nicht die einzigen Stars, die für Geld auf Privatpartys in dubiosen Ländern Gäste unterhalten haben. Auch J.Lo verdiente sich im letzten Jahr 1 Millionen Dollar auf einer Hochzeit in der Ukraine.

Sonntag, 06. Januar 2013