One Direction: Shitstorm gegen ProSieben auf Twitter

  • © John Urbano

  • © John Urbano

  • © Syco Pictures

  • © Syco Pictures

  • © Syco Pictures

  • © Syco Pictures

  • © Syco Pictures

  • © Syco Pictures

  • © Syco Pictures

  • © Syco Pictures

  • © John Urbano

  • © John Urbano

  • © John Urbano

  • © John Urbano

  • © John Urbano

  • © John Urbano

  • © John Urbano

  • © John Urbano

  • © John Urbano

  • © John Urbano

  • © John Urbano

  • © John Urbano

  • © Getty Images | One Direction

  • Als drittplatzierte begann 2010 ihre Karriere bei The X Factor.

  • Ihre Debüt-Single erreichten auf Anhieb Platz 1 der britischen Charts!

  • Niall Horan

  • Die Single „What Makes You Beautiful“ wurde 2012 mit dem BRIT Award ausgezeichnet.

  • Spaß bei der Arbeit: One Direction.

  • Sympathisch: Niall & Zayn im Interview.

  • Liam Payne

  • Live geben die Jungs alles!

  • Von den Fans geliebt: 1D!

  • Harry Styles

  • We Love One Direction!

  • Louis Tomlinson

  • Zayn Malik

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    1D-Fans auf Twitter gegen sich aufbringen? Eine ganz blöde Idee. Hat jetzt auch ProSieben zu spüren bekommen.

    Es war doch nur eine lieb gemeinte Bitte: Die Directioner auf Twitter wollten eigentlich nur mehr One Direction auf ProSieben sehen. Dann geriet aber irgendwie alles außer Kontrolle… Aber von Anfang an:

    Alles fing damit an, dass One Direction Germany twitterte: “Um 19 Uhr trenden wir Pro7needs1D. Unter allen Followern, die beim Trend helfen, verlosen wir 10 exklusive 1D Poster!”

    Klar, dass die Fans sofort mit einstiegen, allerdings versahen sie ihre Tweets nicht nur mit #Pro7needs1D, sondern schickten auch alles an @ProSieben. Heißt, dass der TV-Sender eine Flut von Posts zu One Direction auf der eigenen Seite hatte. Irgendwann hatte ProSieben die Nase voll und twitterte diese verhängnisvollen Zeilen:

    “Liebe Follower, wir werden gerade von Einbahnstrassen-Fans zugespammt. Deswegen lesen wir erst einmal keine Tweets mehr.”

    Bitte? Einbahnstrassen-Fans?! Diese übersetzungsbedingte Wortneuschöpfung schlug bei den Directionern ein wie eine Bombe. Von da an wurde getwittert was das Zeug hält, und so tauchte nicht nur #Pro7needs1D in den Trends auf, sondern auch #Einbahnstrassenfans. Die Social Media-Redaktion von ProSieben entschied sich dazu, den Shitstorm nicht ruhig abzuwarten, sondern twitterte fleißig mit.

    >>> VIVA loves One Direction! News, Videos und Bilder gibt's hier

    Zielsicher schrieb ProSieben immer genau das, was die Directioner noch mehr auf die Palme brachte. Zum Beispiel, dass One Direction “Viagra für Zahnspange” seien. Ups! Dann wollte der Sender die 1D-Fans ins Bett schicken: “Das Sandmännchen war auch schon da.” Wieder nicht wirklich der richtige Ton. Nach vielem Hin und Her verabschiedete sich ProSieben dann doch recht versöhnlich: “Unser Wort zum Montag: Live While We’re Young. ;-)”

    Dienstag, 22. Januar 2013