Heino covert Rammstein, Die Ärzte, Sportfreunde Stiller und Co.

    Der Volksmusiker hat sich die erfolgreichen Songs deutscher Bands vorgenommen. Gefragt hat er nicht.

    Die deutsche Musikwelt ist sauer auf einen Mann. Heino. Ganz recht, wir meinen den Volksmusiker, auf den nicht mal mehr Eure Oma so richtig steht. Es ist eine Weile her, dass Heino in TV-Shows auftrat und vom Cover der Klatschmagazine lächelte. Apropos Cover… deswegen gibt’s den Ärger überhaupt.

    Heino hat nämlich ein neues Album aufgenommen. Und zwar nicht mit eigenen Werken, sondern ausschließlich mit eigenen Versionen bekannter Songs. Und so müssen sich zum Beispiel die Ärzte die Heino-Version von Junge anhören, Rammstein werden mit der Volksmusikversion von Sonne gequält.

    >>> Die Fantastischen Vier ohne Heino beim MTV Unplugged II

    Heino scheint es überhaupt nicht peinlich zu sein, dass er die Musik von anderen Künstlern für seine Zwecke missbraucht. Der Bild sagte er: „Jahrelang hat man mit meiner Person Schabernack getrieben – jetzt zeige ich den jungen Leuten mal, was man aus ihren Liedern machen kann.“

    Auch die Fantastischen Vier, Peter Fox, Sportfreunde Stiller und viele mehr sind von Heinos Cover-Rache an der jüngeren Generation betroffen. Scheint aber nicht so zu sein, dass der Volksmusiker eine Klagewelle fürchten muss. „Ärzte“-Manager Axel Schulz sagte der Bild: „Solange dieser Heini den Originaltitel nicht mutwillig verändert, werde ich nichts dagegen unternehmen.“

    Wir wissen gar nicht wirklich, was wir dazu sagen sollen. Immerhin hat Heino es geschafft, endlich mal wieder im Gespräch zu sein. Aber trotzdem, Heino… Deine Versionen wird VIVA nicht spielen.

    Donnerstag, 24. Januar 2013