The Hunt: Das Social Network für Fashion-Freaks

Ihr habt ein Kleidungsstück gesehen, das Ihr unbedingt haben müsst? Ihr wisst nicht, wo Ihr es kriegt? Dann lasst es Eure Freunde suchen!

Wie oft erblickt man irgendwo im Web ein schickes Kleidungsstück, das man nur zu gerne selber haben würde? Und wie oft fragt man sich: Wie komm ich nur an diese geile Klamotte?

>>> Berlin Fashion Week: Young Designers Award

Um den schwierigen Weg von Haben wollen zu tatsächlich haben zu meistern, bietet das Social Network The Hunt ab sofort zahlreiche Unterstützung. Und zwar in Form von anderen Fashion-Freaks, die ebenso hoffnungslos wie man selbst auf der Suche nach den Klamotten ihrer Träume sind.

The Hunt funktioniert denkbar einfach und ist Pinterest nicht ganz unähnlich. Man lädt das Foto mit dem Objekt der Begierde – ein paar Schuhe, eine tolle Jeans oder eine stylische Handtasche zum Beispiel – hoch und kann danach noch diverse Zusatzinformationen angeben. Wie zum Beispiel: “Ich möchte dafür nicht mehr als 20 Euro ausgeben”, “Geld spielt keine Rolle” oder “muss nicht ganz genauso aussehen”.

>>> Die schrägsten Looks der Fashion Week

Anschließend hofft man, dass die Schwarmintelligenz – sprich: die anderen User von The Hunt – das Ding in irgendeinem Onlineshop aufstöbert und Bescheid gibt.

Bilder können übrigens bequem aus anderen Netzwerken wie Facebook, Tumblr, Instagram und natürlich auch Pinterest in The Hunt importiert werden.

In den ersten sechs Monaten von The Hunt wurden bereits 115000 Suchaufträge erfolgreich erledigt, sprich das Produkt wurde gefunden und vom Interessenten gekauft.

Die meisten Nutzer sind übrigens – Überraschung! – Frauen im Alter von 18 bis 34 Jahren. Wer hätte es gedacht?

Samstag, 26. Januar 2013