Rihanna: Einstweilige Verfügung gegen Fan

25-Jähriger brach in RiRis Haus ein - dachte er zumindest… Hier gibt’s die ganze Story!

Rihanna hat eine einstweilige Verfügung gegen einen Fan erwirkt. Der 25-jährige Steveland Barrow darf sich RiRi ab sofort nicht weniger als 100 Yards (92 Meter) nähern.

>>> Rihanna: Alle Clips hier

Bereits am Donnerstag, 21.02., war Barrow von der LAPD festgenommen worden, nachdem er sich unerlaubt Zugang zu Rihannas Nachbarhaus verschafft hatte. Dort legte er sich in ein Bett, das er für Rihannas hielt und machte in Ruhe ein Schläfchen.

>>> Chris Brown redet erstmals über Prügelattacke gegen Rihanna

Als RiRi nicht auftauchte, zog er wieder von dannen, natürlich nicht ohne diverse Wertgegenstände einzusacken. Der Polizei gegenüber behauptete er, er sei in das Haus eingeladen worden.

Wie Rihannas Anwalt verlauten ließ, ist Barrow bereits wieder auf freiem Fuß und sein Aufenthaltsort unbekannt. Schon beunruhigend, aber wenn der Typ das nächste Mal auftaucht, dann mach es einfach so wie LL Cool J!

Mittwoch, 27. Februar 2013