Echo 2013: Cro ohne Maske

  • Wie ein Engel aus einer anderen Welt: Lana Del Rey.

  • Cro wollte mit jedem Echo ein weiteres Kleidungsstück ausziehen. Leider waren es am Ende nur zwei Preise. So ein Ärger...

  • Lena war von ihrem Echo so überwältigt, dass sie auf der Bühne in Tränen ausbrach.

  • Leider kein Echo für Mrs. Greenbird, gut gelaunt waren die beiden aber trotzdem.

  • Diven unter sich: Carla Bruni und Lana Del Rey.

  • Ivy Quainoo bekam ihren Echo von ihren "The Voice"-Ziehvätern BossHoss überreicht.

  • Schrammte auch knapp vorbei an einer Trophäe: Mandy Capristo

  • Niedlichster Patzer des Abends: Katie Melua ehrte die Band "Unheimlich" anstatt Unheilig.

  • Die schrägste Dankesrede kam von Deichkind. Sie ließen ein wirklich schlechtes Lady Gaga-Double für sich sprechen.

  • Palina hatte die tollste Jacke des Abends an. Wait for it.... wait for it....

  • Dadaaaaaa!

  • Lana Del Rey konnte gleich zwei Echos mit nach Hause nehmen.

  • Ob Michael Bublé sauer ist, dass er nicht mal nominiert war?

  • Neues Bandprojekt? Frank Zander, Tim Bendzko und David Garrett.

  • Auf dem Kreisch-o-Meter hat dieser junge Herr im Saal definitiv gewonnen: Die Fans sind ausgerastet, sobald der Name Daniele Negroni fiel.

  • Die Sitzplätze hinter Olivia Jones blieben während der Show frei. Hinter dieser femme cathedrale hätte man eh nur Haar, Haar und nochmals Haar gesehen.

  • Jorge Gonzales amüsiert sich mit seiner "Chica" Marie Nasemann.

  • Jupiter Jones bekamen keinen Echo, ließen sich die Party aber nicht entgehen.

  • Prinz und Prinzessin des Dschungels: Rocco Stark und Kim Floss.

  • Auch sie ging diesmal leer aus: Christina Stürmer.

  • Als ein Highlight des Abends performten Depeche Mode auf der Echo-Bühne.

  • Ach, muss Liebe schön sein.... Pietro Lombardo und Sarah Engels.

  • Auch sie legte eine wilde Show mit viel Pyro und Effekten hin: Natalie Horler von Cascada.

  • Für Gänsehaut sorgte Emili Sandé, als sie mitten im Publikum und nur von einem Klavier begleitet performte.

  • Der Chef von dit Janze: VIVA-Erfinder Dieter Gorny, heute Chef des Bundesverbands Musikindustrie, mit Bundeswirtschaftsminister Philip Rösler.

  • Wurden für ihr Lebenwerk ausgezeichnet: Jimmy Page und John Paul Jones von Led Zeppelin.

  • Keinen Echo, aber trotzdem einen fantastischen Abend hatten auch Blitzkids mvt.

  • Unheilig gewannen den Echo als Künstler Rock / Alternativ National.

  • Nordisch by Nature: Die Flensburger Band Santiano brachte Wellengang in die Show und gewann auch noch selbst eine der begehrten Trophäen.

  • Auch Peter Maffay konnte einen Echo abstauben.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Der Panda-Rapper hat live im Fernsehen seine Maske runtergerissen. Allerdings gab es da ein kleines Problem...

    Darauf haben wir so lange gewartet! Endlich! Cro ohne Pandamaske! Wer ist der Typ mit dem Bärchenblick? Bei der Performance beim Echo 2013 war es dann soweit: Zack! Die Maske wurde mit Schwung auf den Boden geklatscht. Das einzige Problem: Nicht nur der echte Cro stand auf der Bühne, sondern mit ihm dutzende Jungs, die ebenfalls ein Pandamaske trugen.

    Die gleichen Klamotten, die gleiche Figur, Mikro in der Hand, gleiche Performance. Also sahen wir dann auch mehrere dutzend demaskierte Typen, nur wer der eine, der wahre Cro ist, wusste man nicht. Ein Fuchs, dieser Panda…

    >>> Alle Gewinner des Echo 2013 hier im Überblick

    Für einen weiteren, wirren Moment sorgten Deichkind. Als sie auf die Bühne kamen, um ihren Preis als beste Künstler im Bereich Club/ Dance National/ International entgegenzunehmen, hatten sich jemandem im Schlepptau, der ziemlich doll nach Lady Gaga aussah. Natürlich war sie es nicht, sondern ein Double.

    Diese Fast-Lady Gaga übernahm dann auch die Dankesrede – auf Deutsch mit gefaktem US-Akzent. Keine Ahnung, was sich Deichkind für eine Reaktion erhofft hatten, sie ernteten jedenfalls vor allem eines – ratlose Gesichter. Was wollte uns der Künstler sagen? Man weiß es nicht.

    Freitag, 22. März 2013