VIVA findet Euch schön! Stoppt den Magerwahn

  • So sah Taylor Swift am Anfang ihrer Karriere aus: Normalgewichtig und gesund! | © Getty Images

  • Ihre kleinen Pausbäckchen machten sie sogar ein bisschen niedlich | © Getty Images

  • Heute ist sie im wahrsten Sinne des Wortes nur noch ein Strich in der Landschaft | © Getty Images

  • Die Knochen zeichnen sich deutlich an Schultern und Rücken ab | © Getty Images

  • Ist Taylor Swift magersüchtig oder nicht? | © Getty Images

  • Sienna Miller ist auf dem Abnehm-Trip und möchte gerne so aussehen wie ... | © Getty Images

  • ... die Mutter aller Mager-Models aus den 60ern: Twiggy | © Getty Images

  • Heute ist Twiggy allerdings eine der größten Kritiker des Magerwahns | © Getty Images

  • Trotzdem: Die Beiden sind beste Freundinnen | © Getty Images

  • Keira Knightley behauptet felsenfest: "Ich bin nicht magersüchtig!" | © Getty Images

  • Bilder sprechen Worte: Keira Knightley | © Getty Images

  • Ashlee Simpson hat schon längst keine normale Figur mehr | © Getty Images

  • Mittlerweile sieht sie so aus: Knochig und abgemagert | © Getty Images

  • Nicole Richie: Propper war gestern ... | © Getty Images

  • ... mager ist heute! | © Getty Images

  • Sie hat es ganz besonders übertrieben: Allegra Versace | © Getty Images

  • Dünn, dünner, Allegra Versace | © Getty Images

  • Auch der "Sex and the City"-Star Sarah Jessica Parker hat es deutlich übertrieben | © Getty Images

  • Sarah Jessica Parker | © Getty Images

  • Für ihr Alter viel zu dünn: Renee Zellweger | © Getty Images

  • Denn sie sah auch schon mal anders aus: Gesund! | © Getty Images

  • | © Getty Images

  • ... wieder runter! | © Getty Images

  • Kelly Osbourne hatte jahrelang mit Übergewicht zu kämpfen | © Getty Images

  • Jetzt ist sie dünner und hat eine Top-Figur - sie hat es nicht übertrieben | © Getty Images

  • Noch schlimmer: Taylor Momsen - sie ist erst 17! | © Getty Images

  • Die unangefochtene Mager-Königin ist allerdings Victoria Beckham | © Getty Images

  • Victoria Beckham steht auf knochig | © Getty Images

  • Alkohol und Drogen trieben sie in den Magerwahn: "American Pie"-Star Tara Reid | © Getty Images

  • Tara Reid | © Getty Images

  • Auch "Vampire Diaries"-Star Nina Dobrev ist viel zu dünn | © Getty Images

  • Paris und Nicky Hilton könnten auch als Mager-Zwillinge durchgehen | © Getty Images

  • © Getty Images

  • Viel dünner kann sie kaum noch werden | © Getty Images

  • "Desperate Housewives"-Star Teri Hatcher ist sportsüchtig - und zu dünn | © Getty Images

  • Jennifer Hudson war mal richtig dick ... | © Getty Images

  • ... heute sieht sie gesund und glücklich aus | © Getty Images

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Essstörungen sind weiter verbreitet, als Ihr denkt. Wir liefern ein paar Fakten und Hilfe für Betroffene.

    Es schreit aus Zeitschriften, von Plakaten, aus dem TV: Schlank ist schick. Das Bikini-Model in der Werbung hat einen flachen Bauch, eingerahmt von herausstehenden Hüftknochen, bei Germany’s Next Topmodel werden Kandidatinnen angemotzt, weil sie sich eine Portion Pommes gegönnt haben. Kein Wunder, dass es dann nichts wird auf den Laufstegen dieser Welt, so das vernichtende Urteil von Heidi Klum und ihren Branchenkennern.

    Das Problem sind aber nicht nur Designer, die Klamottenindustrie oder die Medien. Das Idealbild des makellos schlanken Körpers ist bei allen von uns so tief im Bewusstsein verankert, dass wir es für Betroffene schlimmer machen und es gar nicht merken. Bemerkungen wie “Hast du den dicken Arsch gesehen…” oder “Die Jeans sitzt aber eng bei dir” purzeln gern mal aus unseren Mündern, ohne dass wir weiter drüber nachdenken. Kommentare über die Körper anderer abzugeben ist für uns ganz selbstverständlich, egal ob im positiven oder negativen Sinne. Fakt ist aber – jedes vierte Mädchen in Deutschland hat eine Essstörung, außerdem mehr als 15 Prozent der Jungen.

    >>> Lady Gaga: Ich hatte Bulimie

    Schuldgefühle, Verzweiflung, Selbsthass – das sind alles Gefühle, die die Betroffenen mit sich rumschleppen. Selbst wenn sie eigentlich ganz normal oder sogar viel zu dünn aussehen, finden sie sich zu dick, wenn sie in den Spiegel schauen. Eine Essstörung kann viele Gesichter haben, es gibt nicht nur ganz krasse Magersucht oder Bulimie. Schon, wer sich ständig überlegt, was er essen darf und was nicht, Kalorien zählt und Gewissensbisse beim Essen hat, hat eine Essstörung. Und selbst Normalgewichtige reden gern von den magischen 3 Kilo, die sie abnehmen wollen, damit sie zufrieden mit sich und ihrem Körper sind.

    >>> Hier bekommt Ihr Hilfe, wenn Ihr an einer Essstörung leidet oder jemanden kennt

    Vielleicht sollten wir alle ein bisschen bewusster mit dem Thema umgehen, unsere beste Freundin in den Arm nehmen und ihr sagen, dass sie toll aussieht, und uns selbst auch nicht mehr so verrückt machen, wenn es eben nicht Kleidergröße S oder M ist.

    Und nicht vergessen: VIVA findet Euch schön!

    Sonntag, 12. Mai 2013