Beyoncé: Große Angst vor Blue Ivys Meinung

Die ganze Story wieso sie für ihre Tochter nicht richtig singt.

Das jede Frau so ihre kleinen Unsicherheiten hat, wissen wir, auch unsere liebsten Stars sind davor nicht geschützt. Doch wer hätte das gedacht: Beyoncé versteckt ihre unglaublich einzigartige Millionen-Stimme vor ihrer eigenen Tochter, weil sie Angst hat die Kleine könnte ihre Stimme nicht mögen.

>>> Beyonce: Wunderschön als Brünette!

Tatsächlich kriegt Blue Ivy kein tägliches Beyoncé Konzert mit voller Power-Stimme geboten, sondern nur leichtes typisch mütterliches Gesumme. Warum? Beyoncé hat Angst, dass ihr Ein und Alles anfangen könnte zu weinen, und Mamas berühmte Stimme nicht mag.“____Ich erinnere mich an eine Geschichte von Celine Dion die für ihren Sohn gesungen hat und ihn damit nur zum weinen bringen konnte. Sie hat die schönste Stimme der Welt, aber er hat die Stimme gehasst____.”

>>> Auch Tochter Blue Ivy muss es bequem haben!

Und genau davor hat Beyoncé Angst und lässt es lieber gleich bleiben mit der Bühnenstimme, obwohl gerade für sie selber Musik ein wichtiger Teil ihrer Kindheit war. “____ Ich hatte das Gefühl, Musik ist eine Sache in der ich gut bin, eine Sache die ich Liebe. Es war meine Rettung, mein Ziel und ich denke wir können mit Musik besser kommunizieren als mit irgendwas anderem____.”

>>> Die schönsten Bikinis für den Sommer

Da wundert es uns noch mehr, wieso gerade für Blue Ivy, alsTochter von zwei Musikgrößen unserer Zeit, nicht auch ein wichtiger Teil ihrer Kindheit sein sollte.
Na ja Beyoncé lange wirst du deine Stimme und Erfolge nicht vor der kleinen Blue Ivy verheimlichen könne, und ganz ehrlich, warum auch?

Sonntag, 19. Mai 2013