Wieder Ärger mit dem rasenden Justin Bieber!

Das Teenie-Idol legte sich erneut wegen seines eigenwilligen Fahrstils mit Polizei und Nachbarn an.

Justin Bieber das Rasen einfach nicht sein lassen! Erneut handelte sich der kanadische Popsänger Ärger mit seinen Nachbarn ein, als er mit quietschenden Reifen und "alarmierender Geschwindigkeit“, so die Los Angeles Times, mit seinem Sportwagen durch die ruhige Wohngegend brauste. Nachdem einige Nachbarn die Polizei alarmiert hatten, versuchte NFL-Star und Sportreporter Keyshawn Johnson sogar selbst, den durchgedrehten Bieber zu stoppen.

Doch bevor er zur Moralpredigt ansetzen konnte, war Justin bereits in seinem Haus verschwunden.

>>> Justin Biebers Top 5 Skandale

Der Popstar hat sich bisher weder öffentlich noch bei der Polizei, die gegen ihn ermittelt, zum Vorfall geäußert. Aufgrund der sich häufenden Polizeibekanntschaften vermute Bieber laut TMZ eine „Verschwörung“ gegen ihn.
Müssen sich Justin’s Fans langsam Sorgen machen? Zuletzt hatte der Sänger für einige Negativ-Schlagzeilen gesorgt, war in Dubai sechsmal geblitzt worden, sorgte durch Marihuana-Geruch und Drogenfund in seinem Tourbus für Aufruhr. Auch mit seinen Nachbar hatte sich der Star bereits einige Male angelegt, im März ermittelte die Polizei gegen den Teen-Star, da er einen Mann aus der Nachbarschaft bedroht und angespuckt haben soll, was Justin abstreitet.

>>> Der große Justin Bieber-Tag

Was meint ihr: Ist Justin Bieber das Opfer einer großen Verschwörung oder doch nur ein unbelehrbarer Raser mit Promi-Bonus?

Freitag, 31. Mai 2013